We love #Elphi!

We love #Elphi!

Eine monatelange Vorbereitung, intensive Zusammenarbeit mit weltweit mehr als 10 Agenturen, die wir eigens für das Projekt #Elbphilharmonie handverlesen haben, Wochen ohne Schlaf und dann dieser Lohn: Die Elbphilharmonie erstrahlt und bei der Eröffnung sind hunderte von Journalisten, Fotografen, TV-Reporter aus aller Welt vor Ort und begeistert. Zeitungen, Newsportale, Fernsehsender, Blogs rund um den Globus berichten. Das Social Web überschlägt sich. Und wir danken Hamburg Musik, Hamburg Marketing, der Kulturbehörde und unserem Partner Jung von Matt für das Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit.


Der bunte „Count-Town“ hat begonnen

Der bunte „Count-Town“ hat begonnen

Am 11. Januar öffnet die Elbphilharmonie Hamburg ihre Pforten und die ganze Stadt fiebert mit! Für die W&V ist der „Count-Town“ damit auch völlig zurecht die „Kreation des Tages“, während unser Elphi-Team zusammen mit Jung von Matt auch weiterhin mit voller Energie alles für den großen Tag vorbereitet.

32 Kilometer Kabel, 789 Scheinwerfer, 120 Beteiligte für die Inszenierung,… Allein die Lichtshow „Musik in Sicht“ zur Eröffnung wird spektakulär. BILD erklärt, wie das alles funktionieren wird.


„Ich muss sehen, was die Welt bewegt.“

„Ich muss sehen, was die Welt bewegt.“

Larissa Pohl, die Strategiechefin von Jung von Matt, ist zurzeit ebenfalls auf der CES in Las Vegas. Für sie ist die Vorschau auf digitale Trends besonders wichtig, um das Verhalten der Menschen zu verstehen und Marken in diesen neuen Ecosystemen entsprechend zu positionieren. Außerdem erklärt sie Mirko Kaminski im W&V-Interview weshalb die Werbebranche unbedingt hybride Talente braucht.


achtung! Jubiläum

Wir gratulieren Martina zu zehn Jahren achtung!, in denen sie die Agentur mitgestaltet und mitgeprägt hat. Danke für alles, was du bisher geschafft hast. Nun packen wir zusammen die Zukunft an!


Die CES in weniger als drei Minuten

Die CES in weniger als drei Minuten

Jede Menge Superlative, noch mehr Buzzwords und überflüssige Informationen: Das ist die CES. Höchste Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Mirko Kaminski erklärt den W&V-Lesern, worum es den Menschen eigentlich geht und welche Services bei ihnen punkten werden.


Die sechs schrägsten Gadgets der CES 2017

Die sechs schrägsten Gadgets der CES 2017

Big-Data-Babywiegen, Sommelier-Automaten, elektronische Sonnenschirme und Laufschuhe mit eingebautem Navi: Die Technikmesse CES ist immer auch eine Ausstellung der digitalen Kuriositäten. Mirko Kaminski zeigt für die W&V einige besonders schöne Exemplare.


Sascha Pallenbergs erste Dienstreise für Mercedes

Sascha Pallenbergs erste Dienstreise für Mercedes

Gerade begann Mobilegeeks-Gründer Sascha Pallenberg sein Angestelltendasein bei Daimler in Stuttgart. Dort baut er ein internes Redaktionsteam auf. Zum Auftakt flog er nach Las Vegas, um wie jedes Jahr an der weltgrößten Technikmesse CES teilzunehmen. Mirko Kaminski hat ihn dort getroffen und ihn zu seinem neuen Job und zu den Gründen für seinen Wechsel befragt.

Das ganze Interview gibt es bei der W&V.

 


„Macht doch erstmal eure Hausaufgaben!

„Macht doch erstmal eure Hausaufgaben!"

Curt Simon Harlinghausen ist auch in diesem Jahr auf der CES in Las Vegas unterwegs, um für Publicis Media die weltweiten Trends aufzuspüren. Unternehmen gibt er den Rat, nicht jedem Hype hinterherzulaufen, sondern erst einmal den individuellen Mehrwert und die Machbarkeit zu prüfen. Im W&V-Interview mit Mirko Kaminski erklärt Harlinghausen, warum er sich auf der Messe keine Vorträge mehr anhört, wieso man nicht bei jedem Social-Media-Trend dabei sein muss und wer besser gar nicht zur CES fahren sollte.

Hier geht es zum Interview.


Automobilindustrie erobert die CES 2017

Automobilindustrie erobert die CES 2017

Bei der CES in Las Vegas fahren die Automarken und ihre Zulieferer vor - etablierte, neue und zukünftige. In diesem Jahr belegt die Automobilindustrie bereits 20 Prozent der Ausstellungsfläche. Der Grund: das autonome Fahren. Vor der Eröffnung der weltgrößten Technikmesse erklärt Mirko Kaminski für die W&V, was es mit der kommenden Autorevolution auf sich hat. Wenn Autos bald mobile Entertainment-Zentralen sind, die ihre Besitzer nur noch nebenbei von A nach B transportieren, scheint es auf einmal logisch, dass ein chinesisches Medienhaus plötzlich ins Autogeschäft einsteigt.


Fast schon zu süß, um wahr zu sein

Das Fachportal OnlineMarketing.de hat die Top 10 der viralsten Online-Werbeclips des vergangenen Jahres gekürt. Die 60 Sekunden herrliche Unbeschwertheit mit flauschigen Küken, rasenden Schildkröten und verliebten Hamstern für das Premium-Programm eBay PLUS gehören dazu. Zu Recht, wie wir finden!


Agency of the Year? Ein großes Danke an alle!

achtung! wurde bei den European Excellence Awards als „Agency of the Year“ ausgezeichnet. Der perfekte Anlass, um einmal allen aktuellen wie auch ehemaligen Kollegen zu danken, die das überhaupt erst möglich gemacht haben.


achtung! ist „Agency of the Year“

achtung! ist „Agency of the Year“

achtung! ist bei den European Excellence Awards zur „Agency of the Year“ gekürt worden. Der besondere Award ist gestern im Rahmen einer Gala in Berlin überreicht worden. Bei den European Excellence Awards zeichnet eine hochkarätige Jury die besten PR- und Kommunikationskampagnen und -agenturen Europas aus. Für die Jury war ausschlaggebend, dass sich achtung! von einer reinen PR-Agentur zu einer „kreativen Digitalagentur mit Earned-Media-DNA transformiert” habe. Dieser Award macht uns alle unsagbar stolz!


Ein Stück New York in Thüringen

Einen riesigen Weihnachtsbaum wie den am Rockefeller-Center in New York – das war der größte Wunsch der Kindergartenkinder aus dem kleinen Ort Crawinkel in Thüringen. Im Rahmen der Aktion „Genau dein Weihnachtsgeschenk“ ließ unser Kunde eBay diesen Wunsch jetzt wahr werden. Das Ergebnis: ein 21 Meter großer Weihnachtsbaum, 2.800 Kugeln, 600 Meter Lichterkette, 800 Meter Girlande. Und das Schönste: strahlende Kinderaugen.

Wir lieben dieses Projekt! Und das Medienecho ließ nicht lange auf sich warten.


Bronze beim Eurobest

Da sind wir baff! achtung! gewinnt beim Eurobest Festival of Creativity einen der begehrten Preise. Die internationale Jury hat das Projekt „Praxis Dr. Internet“ in der Kategorie „PR“ mit Bronze ausgezeichnet. achtung! hat das Projekt gemeinsam mit der Agentur thjnk und für unseren Kunden Central Versicherung realisiert.

Und damit offensichtlich einen echten Nerv getroffen: Für immer mehr Deutsche ersetzt Google den Arztbesuch. Doch die Qualität der gefundenen Gesundheitsinfos schwankt erheblich. Es drohen dramatisch falsche Selbstdiagnosen. Erstmals kümmert sich jemand: die Central Krankenversicherung. Sie analysiert 42 Millionen Suchanfragen zum Thema Gesundheit. Ihr Befund: die Gesundheitsinfos sind oft mangelhaft. Deshalb entwickelt die Central die ersten Qualitätsstandards für Gesundheitsinfos im Internet.


Marken, unterhaltet!

Marken, unterhaltet!

DDB-Kreativdirektorin Alice Bottaro gehörte beim Eurobest 2016 der Film-Jury an und hat mit Mirko über derzeitige Trends im Bereich Bewegtbild gesprochen. Die Weihnachtsspots dieser Tage lassen es nicht unbedingt vermuten, aber in der Werbung ist wieder mehr Entertainment und Humor gefragt. Auch wenn der klassische 30-Sekünder nicht mehr so wichtig ist, bleibt unterhaltendes Bewegtbild für Online-Kanäle eine große Chance.

Das ganze Interview gibt es bei der WuV.


Alex Schill über das Fliegen

Alex Schill über das Fliegen

Innovationen sind der Antrieb für Agenturen und für ihre Weiterentwicklung von zentraler Bedeutung. Es braucht aber nicht nur Ideen, die fliegen, sondern auch ein Fahrwerk zum Landen. Und hier sind die Agenturen als Kommunikationsprofis gefragt. Im Interview mit Mirko Kaminski spricht Serviceplan-Kreativchef Alex Schill über die Quellen von Inspiration und welche Rolle Start-ups dabei spielen können.

Das Interview gibt es hier.


Du hast eine Idee? Bleib dran!

Du hast eine Idee? Bleib dran!

Arno Lindemann, Mitgründer der Hamburger Agentur LLR, spricht am Rande des Eurobest Festivals in Rom mit Mirko Kaminski darüber, wie wichtig es ist, mal aus den Agenturräumen rauszukommen und neue Inspirationen zu sammeln.

Aber wie schafft man es, Ansätze für die eigenen Kunden abzuleiten und ihnen die Schubkraft neuer Ideen zu vermitteln? Vor allem, wenn man es mit vollkommen unerprobten - unter Umständen auch kostspieligen - Mechaniken und Technologien zu tun bekommt. Arno Lindemann empfiehlt, immer den individuellen Mehrwert für die Marke herauszustellen und dranzubleiben.

Das ganze Interview gibt es bei der W&V.


Wie die Zeit vergeht

Wie die Zeit vergeht

Sind es tatsächlich schon 8 Jahre? Wow! Heute gratulieren wir Steffi. Und bedanken uns. Du bist eine tolle Beraterin und liebenswerte Kollegin. Wir freuen uns auf ganz viele weitere Jahre mit Dir!


achtung! und eBay gewinnen PR REPORT AWARD

achtung! und eBay gewinnen PR REPORT AWARD

Wir freuen uns alle riesig! Die prominent besetzte Jury der PR REPORT AWARDS prämierte gestern Idee und Umsetzung der eBay Kampagne „Germany´s First Sneakers Art Gallery“.

Sneakers sind ein riesiger Markt geworden, von dem eBay profitieren möchte. Doch eBay hat bei Sneaker-Fans kaum Glaubwürdigkeit. Denn sie lieben es individuell und shoppen eher in Nischen-Shops. eBay dagegen gilt als Mainstream. Wie kann der Marktplatz bei ihnen Thema werden? Unsere Idee: eBay baut einflussreichen Sneaker-Sammlern eine Bühne und lässt sie zu Galeristen werden. Erstmals werden Sneakers präsentiert wie Kunst und Sneakers-Fans behandelt wie Kunstsammler.


Vielen Dank, liebe Theresia!

Vielen Dank, liebe Theresia!

Mit einem achtung! traum möchten wir Kollegen eine ganz besondere Freude machen und ihnen Wünsche erfüllen, die sie sich selbst wahrscheinlich nicht gönnen würden. Heute haben wir Theresia überrascht, die wirklich Außergewöhnliches für ihre Kunden leistet. Als Dankeschön bekommt sie Stunden bei einer Gesangslehrerin der Hamburger Stageschool. Denn wie ihr Team in geheimer Mission herausgefunden hat, ist Theresia auch noch ausgebildete Bühnendarstellerin und würde gern mal wieder ihrer Leidenschaft für den Gesang nachgehen. Wir wünschen ihr ganz viel Spaß dabei!


Glückwunsch zum NEPTUN Talents Award!

Glückwunsch zum NEPTUN Talents Award!

Wir freuen uns riesig mit unserer Natascha! Ihre Kom­mi­li­to­nin Anahita Ghanizadeh und sie haben mit ihrer Abschlussarbeit am Institute of Design den diesjährigen NEPTUN Talents Award gewonnen. Hierfür hatten sie eine fiktive Kampagne mit dem Titel „Wir sind das Volt“ für den Energieanbieter RWE entworfen. Und das Ergebnis überzeugte die hochkarätige Jury.

Bei achtung! bildet Natascha den hochtalentierten Nachwuchs in der Videoproduktion. Als Geschenk zum Award bekommt sie von uns ein exklusives Coaching durch Florian Meimberg, einem zuhauf prämierten Regisseur für Commercials, Virals, Dokus, Webisodes und Musikvideos.


Claudia Rienhoff wechselt zu achtung!

Claudia Rienhoff wechselt zu achtung!

Wir freuen uns sehr über unseren neuen Account Director Claudia Rienhoff, die zuvor bei segmenta communications als Director tätig war. Hier verantwortete sie die Beratung der Kunden aus den Bereichen Food & Beverages sowie Lifestyle & Living mit Fokus Markenkommunikation.

Bei achtung! wird Claudia das Team Lifestyle & Living u.a. mit den Kunden Elbphilharmonie, Swiss und Kaldewei führen und ist damit Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung von achtung! – dem Management Board. „Ich freue mich besonders auf die internationalen Kampagnen und die Eröffnung der Elbphi im Januar. Ein Projekt, das man wohl nur einmal im Leben betreut!“

Herzlich Willkommen im Team, liebe Claudia!


Doppelte Power für unser Content-Team

Doppelte Power für unser Content-Team

Wir begrüßen Verena Klimkeit als neuen Senior Content Manager. Sie kommt vom Web-Analysten etracker zu uns. „Für achtung! habe ich mich entschieden, weil mir zuletzt das Agenturgefühl gefehlt hat. Unterschiedlichste Kunden und Anforderungen, die Zusammenarbeit und der Austausch mit Experten aus den verschiedensten Disziplinen – das sind die Dinge, die mich begeistern“, sagt Verena.

Gleichzeitig gratulieren wir Ann-Katrin Weis, die das Content-Team bereits seit August tatkräftig unterstützt. In ihrer Arbeit für unsere Kunden ADVOCARD, Airbnb, BSH und Barclaycard hat sie so überzeugt, dass wir sie kurzerhand zum Senior Content Manager gemacht haben.

Beide verfügen über langjährige Erfahrungen als Online-Redakteurinnen und haben sicheres Gespür für guten Content. Wir freuen uns, dass Ihr an Bord seid!


achtung! sprüht

achtung! sprüht

Von unseren Teamabenden sind immer alle Mitarbeiter begeistert. Einen ganz besonderen hat jetzt das Team von unserer Anna veranstaltet. Zusammen mit einem Graffiti Street Artist ging es in die Nacht. Und kurz darauf prangte da „ACHTUNG!“ an der Wand. Klingt leicht illegal? Hat auf jeden Fall irre viel Spaß gemacht!


European Excellence Awards: achtung! als Agentur des Jahres nominiert

European Excellence Awards: achtung! als Agentur des Jahres nominiert

Unsere Heidi vom Empfang ist ganz aus dem Häuschen! Die internationale Jury hat achtung! im Rennen um die diesjährigen European Excellence Awards als Agentur des Jahres nominiert. Und das Projekt „Germany´s First Sneakers Art Gallery“ für unseren Kunden eBay ist einmal mehr in diesem Jahr unter den Finalisten. Dieses Mal in der Kategorie „Retail“.

Die Verleihung der renomierten Awards findet am 8. Dezember in Berlin statt. Heidi drückt schon mal die Daumen!


Gold, Silber, Bronze: achtung! gewinnt drei WINA

Gold, Silber, Bronze: achtung! gewinnt drei WINA

In Buenos Aires ist achtung! jetzt gleich dreimal mit einem World Independent Advertising Award WINA ausgezeichnet worden. Das Projekt „Germany’s First Sneaker Art Gallery“ für eBay Deutschland punktete in verschiedenen Kategorien: Silber gabs in der Kategorie „PR“, Gold in der Kategorie „Effectiveness" und Bronze in der Kategorie „Outdoor“. Die international besetzte Jury der World Independent Advertising Awards prämiert Arbeiten unabhängiger Agenturen aus aller Welt.


10 Jahre bei achtung!

Wir finden ja immer einen Grund zum Feiern, aber heute ist es etwas ganz Besonderes. Denn unser Friedemann feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Dabei hat er viele Kunden mit erfolgreichen Kampagnen über alle Disziplinen hinweg begleitet. Nicht ganz uneigennützig bekommt er zum Dank eine süße Belohnung in Form einer Torte und einen Gutschein für eine Traumreise mit der Familie.

Lieber Friede, wir danken ihr von ganzem Herzen und freuen uns auf die weiteren Jahre mit Dir!


Lutz Meyer über Proll-PR und Donald Trump

Lutz Meyer über Proll-PR und Donald Trump

Mit gängigen Wahlkampfmethoden hätte Donald Trump es wohl nie geschafft, Präsident zu werden. Da half offensichtlich nur eins: Weg mit den Kommunikationsregeln! Warum das funktioniert hat und was Marketeers von der "Angreifermarke" Trump lieber nicht lernen sollten, erklärt Polit-Kommunikationsprofi und Merkel-Berater Lutz Meyer im Interview mit Mirko Kaminski für die W&V.


Geschafft!

Geschafft!

Wir alle haben vor den Bildschirmen mitgefiebert, während die Kollegen gemeinsam mit unseren Kunden RTL II und FOX das interaktive Facebook Live Game zum Staffelstart von „The Walking Dead“ durchgeführt haben.

Die Fans konnten live verfolgen, wie die Youtube-Stars Jarow und Kurono von Beißern attackiert worden. Aber mehr noch: Die Nutzer konnten in Echtzeit Einfluss auf die Entscheidungen der beiden Protagonisten nehmen. Möglich machte das die erstmalige Nutzung der Facebook Reaction-Buttons als Navigationstool.

Die Resonanz hat all unsere Erwartungen übertroffen. Mehr dazu auf HORIZONT.net.


Fertig!

Fertig!

Die Elbphilharmonie ist fertig und nun fiebern wir der Eröffnungsfeier im Januar entgegen. An der Seite von Jung von Matt ist unsere Aufgabe, die Elphi weltweit bekannt zu machen. Dafür gibt hier bei achtung! ein Team mit Herzblut täglich alles. Wir haben ein internationales Netz aus mehr als zehn Agenturen eigens für die Elphi maßgeschneidert und steuern es von Hamburg aus. Mit Agenturen in den USA, China, UK, Skandinavien, Japan,… Weltweit schauen wichtige Medien wie die New York Times jetzt nach Hamburg und berichten, bringen großformatige Fotos unserer Elphi. Darüber freuen wir uns. Wir sind stolz darauf, uns für Hamburg und die Elbphilharmonie ins Zeug legen zu dürfen. Regelmäßig Neues gibt es auf Facebook.


The World’s First Interactive Live Game auf Facebook

The World’s First Interactive Live Game auf Facebook

Gemeinsam mit unseren Kunden RTL II und FOX wagen wir am 2. und am 5. November ein außerordentliches Experiment. Zum Start der neuen Staffel von „The Walking Dead“ inszenieren wir das weltweit erste interaktive Live Game auf Facebook.

Die Fans sind hautnah dabei, wenn zwei Youtube-Stars von Zombies attackiert werden und können in Echtzeit Einfluss auf das Geschehen vor Ort nehmen. Möglich macht das die erstmalige Nutzung der Facebook Reaction-Buttons als Navigationstools sowie eine bis ins kleinste Detail geplante Produktionslogistik, über die das 50-köpfige Team die Handlung immer wieder anpassen kann. „Wir sind auf die Erfahrungen mit diesem noch völlig unerschlossenen Format gespannt. Und das sowohl hinsichtlich der dramaturgischen und technischen Herausforderungen als auch in Bezug auf das unmittelbare Community Management“, erklärt unser CCO Hans Albers.

Jetzt heißt es Daumen drücken - und den Facebook-Button!

Details sind bei der WuV nachzulesen.


SOCIAL CRIME SHOPPING

SOCIAL CRIME SHOPPING

Der TATORT ist Deutschlands reichweitenstärkstes TV-Format.  Auf Twitter gehört er zu den meist kommentierten TV-Ereignissen. Wie aber kann eine Marke wie eBay hier eine Rolle spielen? Unsere Idee und wohl eine Weltpremiere: Echtzeit–Shopping-Tipps parallel zum Krimi. Dafür haben wir gleich mehrere Top-Twitterer ins Team geholt.

Sobald im TATORT ein bestimmter Gegenstand, ein spezielles Produkt, ein originelles Gadget eine Rolle spielte, haben die Top-Influencer mit unterhaltsamen Tweets zum entsprechenden eBay-Angebot verlinkt - live und innerhalb von Sekunden. Ein Experiment, dessen Erfolg unsere Erwartungen in puncto Reichweite weit übertroffen hat.

Mehr dazu auf HORIZONT.


Selbst Wiener Spezialitäten kann man noch SWISSEN

Im zweiten Teil des Projekts „SWISSED“, das wir für unseren Kunden Swiss International Air Lines (SWISS) umsetzen, geht es nach Österreich. Im Fiaker durch die Landeshauptstadt Wien…wie romantisch! Mit SWISS fühlt es sich allerdings noch ein klein wenig besser an. Die Schweizer haben viele weltbekannte Dinge zwar nicht erfunden, aber so verbessert, dass ihre Qualität und Perfektion eng mit der Schweiz verbunden sind. Als nationale Airline widmet sich SWISS deshalb besonders bekannten Eigenschaften und Kulturgütern seiner europäischen Nachbarn und veredelt sie auf Schweizer Art. Mit unterhaltsamen Contentpieces zeigt die Kampagne, was „Made of Switzerland” bedeutet – und warum es sich immer lohnt, mit SWISS zu fliegen.


Der erste achtung! Circle war ein voller Erfolg

Unsere Impulse sind es, die was in Bewegung setzen. So lautet unser Versprechen und so entstand auch die Idee zu unserem achtung! Circle. Wir möchten Influencer, Journalisten, Marken und ihre Vertreter inspirieren und gleichzeitig miteinander vernetzen. Und zwar nicht in der Theorie, sondern ganz praktisch und persönlich.

Dafür haben wir die Agentur kurzerhand in eine große Präsentationsfläche verwandelt und unsere Lifestyle-Kunden gaben einen Einblick in ihre Welt. Vom Live-Cooking über Fotoshootings und einem Fashion Showroom bis hin zum Gadget Desk war alles dabei. Neben den Angeboten in den zwölf Präsentationsräumen unserer Kunden waren Besucher eingeladen, sich in Impulsvorträgen Anregungen zu holen und sich über die neuesten Kommunikationstrends auszutauschen. 130 Kunden, Journalisten, Blogger, Freunde der Agentur sind unserem Aufruf gefolgt. Ein toller Erfolg!


Marcia Maibach ist unser neuer Digital Director

Marcia Maibach ist unser neuer Digital Director

Nach sieben Jahren in leitenden Positionen in Digitalagenturen und als freie Beraterin  wechselt Marcia Maibach nun in den Straßenbahnring und leitet ab sofort die Teams der digitalen Kommunikation an den Standorten Hamburg und München. Herzlich Willkommen, Marcia! Wir freuen uns, dass Du da bist.

Hans Albers, CCO von achtung!: „Marcia ist eine großartige und in jeder Hinsicht perfekte Ergänzung unseres Teams. Eine Vollblutdigitale, die nicht vom Hype getrieben nur auf das schielt, was möglich ist, sondern sich mit Leidenschaft und inspirierender Erfahrung auf das konzentriert, was sich im Rahmen des Gesamtbildes einer Marke wirklich empfiehlt.“


Was kann die HoloLens noch?

Wohl als eine der ersten Agenturen in Europa haben wir im achtung! LAB die Möglichkeit, mit der HoloLens zu experimentieren. Über die amüsanten Spielereien hinaus testen Mirko und Mariano, wie Augmented Reality zum Kommunikationswerkzeug werden kann. Zum Beispiel um Web-Kameras zuzuschalten, Skype-Gespräche zu führen etc.


Ressourcenplanung mal anders

Unser Content Team ist immer auf der Suche nach neuen Tools, dieses Mal in eigener Sache: die Ressourcenplanung. Digitale Lösungen gibt es da viele, aber keine hat sich bisher bewährt. Deshalb geht das Team nun völlig neue Wege und hat in Eigenarbeit ein Board mit Lego-Steinen gebaut, das genau zu ihm passt. Das Board gibt einen Überblick über alle freien Kapazitäten im Team - für jeden einsehbar und planbar.

Unser Film erklärt, wie es funktioniert.


Gutes kann man oft noch SWISSEN

Unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Swiss International Air Lines (SWISS) geht in die nächste Runde. Gemeinsam starten wir jetzt europaweit das Projekt „SWISSED“. SWISS nimmt sich Kulturgüter und nationale Eigenarten seiner europäischen Nachbarn vor, die die Schweizer zwar nicht erfunden haben, aber als gastfreundliche und aufmerksame Airline durchaus noch ein bisschen besser machen könnten. Und das ist neu: Bei der Kombination aus Storydoing, Branded Content und Branded Entertainment wird die Marke einmal fernab von Airport und Flugzeug inszeniert.

Zum Kampagnenstart veredeln achtung! und SWISS das typisch deutsche Sonnenliegen-Reservieren auf Mallorca. Die Facebook User lieben das Video - genauso wie wir!


Digital Communication Award für achtung! und thjnk

Digital Communication Award für achtung! und thjnk

Glückwunsch an Stephie und Jana! Für das Projekt „Check-In for refugees“, das wir zusammen mit der Agentur thjnk realisiert haben, räumten sie den diesjährigen Digital Communication Award in der Kategorie „Associations & NGOs“ ab. Mit diesem Award werden herausragende digitale Kampagnen aus ganz Europa prämiert.


Die Hilfsorganisation morethanshelters will Flüchtlingen helfen und sie in die Gesellschaft integrieren. Aber in Zeiten kontroverser Diskussionen sensibilisiert man die Deutschen nicht, indem man am lautesten schreit. Man lässt sie am eigenen Leib erfahren, was es heißt ein Flüchtling zu sein. morethanshelters lädt zu einer Übernachtung in einem ganz besonderen Hotelzimmer ein: einem Flüchtlingszelt namens DOMO. Schon kurz nach dem Start sind die Flüchtlingszelte restlos ausgebucht. Mehr als 150.000 Euro an Spenden gehen ein. Doch das Wichtigste: Die Menschen haben einen neuen Blick auf die Flüchtlinge.


Welche Chancen eröffnet Snapchat deutschen Marken?

Welche Chancen eröffnet Snapchat deutschen Marken?

Unser Digital Trend-Scout Daniel gibt im Interview mit dem PR-Journal die Antwort. „Deutschland hängt bei Online-Entwicklungen gerne mal zwei bis drei Jahre hinter den USA zurück. Wir warten eher ab, statt uns auf alles Neue zu stürzen“, ist seine Einschätzung. Dabei kann die App mit steigenden Nutzerzahlen in der begehrten Generation der 18- bis 34-Jährigen für Marken aus den Bereichen Consumer Goods, Lifestyle, Sport oder Event sehr effektiv sein.


Marke, lass Dich nie so kalt erwischen wie Brad Pitt

Marke, lass Dich nie so kalt erwischen wie Brad Pitt

Die Trennung von Brad Pitt und Angelina Jolie hat dem Boulevard ein neues Mega-Thema beschert. Brad Pitt erwischt das offenbar gerade kalt. Auch viele Unternehmen und Marken stehen zuweilen völlig unerwartet in der Kritik. Dort geht es dann um Ruf, Umsatz, Marktanteile. Aber auch sie scheinen in solchen Momenten so unter Schock, dass sie gar nicht kommunikationsfähig sind. Was Marken aus der aktuellen Schlammschlacht der beiden Hollywoodstars lernen können, erläutert Mirko Kaminski in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.


Eine klare Zielsetzung hilft nicht nur Bundesliga-Vereinen

Eine klare Zielsetzung hilft nicht nur Bundesliga-Vereinen

Unser CFO Thorsten ist nicht nur Experte für Führung von Unternehmen, sondern auch leidenschaftlicher Fußballfan. Natürlich brennt er für den HSV! Jetzt hat er sich für FOCUS Online die Entwicklung von RB Leipzig angesehen und stellt fest, dass die Wirtschaft viel vom Vorgehen der Leipziger lernen kann. Indem alle Bereiche eines Unternehmens auf ein Ziel ausgerichtet sind und dieses Ziel langfristig verfolgen.


Wie Marken erfolgreich eine Instagram-Community aufbauen

Wie Marken erfolgreich eine Instagram-Community aufbauen

Instagram wird für das digitale Marketing immer wichtiger, denn die App beeinflusst zunehmend auch die Kaufentscheidungen ihrer User. Hinzu kommt, dass die Engagementrate der visuell getriebenen Plattform rund 10 mal höher ist als auf Facebook. Doch welche Regeln müssen Marken beachten, um auf der Plattform erfolgreich zu sein? Unsere Lisa, Content Manager und Instagram Specialist, gibt den Lesern der HORIZONT fünf Tipps.


#prrawards 2016: achtung! ist 7x nominiert

#prrawards 2016: achtung! ist 7x nominiert

Wir freuen uns riesig: achtung! ist bei den PR Report Awards gleich 7x auf der Shortlist. Die Kampagne unserer Kollegen von thjnk „Check-In for Refugees“ für morethanshelters – wir haben hier gerne unterstützt – ist 3x nominiert. Unser Projekt „Praxis Dr. Internet“ für die Central Krankenversicherung ist ebenfalls in drei Kategorien unter den Finalisten. Und last but not least geht „Germany´s First Sneakers Art Gallery“ für unseren Kunden eBay in der Kategorie „Social Media“ ins Rennen.

Nun warten wir gespannt auf die Verleihung am 22. November im KOSMOS Berlin!


Mit Emotionen zur erfolgreichen Marke

Mit Emotionen zur erfolgreichen Marke

Im digitalen Zeitalter herrscht ein Glaube vor: Wenn wir alle Daten zusammentragen, wissen wir auch alles. Aber ein entscheidender Faktor bleibt so unsicher wie eh und je: der Mensch und sein Kaufverhalten. Unser CFO und COO Thorsten Beckmann erklärt in seinem Gastbeitrag für Capital, was erfolgreiche Markenführung ausmacht.

Eine Marke ist der größte immaterielle Wertschöpfer eines Unternehmens. Und trotzdem wird die Datenjagd in manchen Unternehmen höher bewertet als die Markenkommunikation. Dabei müssten Unternehmen eher verstehen, in welchen Lebenssituationen welche Emotionen eine Rolle spielen und diese mit ihren Marken gezielt bedienen.

Was macht die Marke? Wie macht sie es? Und warum macht sie es? Unternehmen müssen auf die Fragen ihrer Kunden glaubhafte und unverwechselbare Antworten finden. Nur so lässt sich eine wirkungsvolle Markenkommunikation betreiben. Thorstens Thesen dazu: Marken zum Erlebnis machen, ein festes Markenthema definieren und einen wirklichen Mehrwert schaffen.


 Curt Simon Harlinghausen berichtet über seine Quellen der Inspiration

Curt Simon Harlinghausen berichtet über seine Quellen der Inspiration

Curt Simon Harlinghausen ist Agenturgründer, Startup-Investor und bei Publicis Media der Mann für die digitale Transformation. Im Interview mit Mirko spricht er über Inspirationen durch internationale Digital-Festivals der der komplett anderen Art und warum er trotzdem immer wieder zur dmexco fährt.

Hier geht es zum Interview.


Jeder kann ein Influencer sein

Jeder kann ein Influencer sein

Mirko Kaminski hat auf der dmexco mit Olaf Herzig über das Thema Influencer-Marketing gesprochen. Im Interview erklärt der Chief Sales Officer von Brandboost by Divimove, warum es sich nicht lohnt, nur auf die Reichweite zu schielen. Grundsätzlich kann laut Herzig jeder ein Influencer sein. Bei der Wahl des richtigen Meinungsmachers müssen Marken allerdings einige Faktoren beachten.

Das ganze Interview gibt es bei der W&V.


Was andere Marken von VICE lernen können

Was andere Marken von VICE lernen können

VICE ist zur Zeit eines der angesagtesten Medienunternehmen. Die deutsche Redaktion startete 2005 noch mit fünf Mitarbeitern. Heute sind es 140 Mitarbeiter und VICE ist in über 25 Ländern präsent.

Im Gespräch mit Mirko Kaminski im Rahmen der diesjährigen dmexco verrät Geschäftsführer Benjamin Ruth was die Plattform so beliebt macht und was sich andere Marken abschauen können, um genauso erfolgreich zu werden.

Hier geht es zum Interview.


„Die Kunst besteht darin, anders zu denken“

„Die Kunst besteht darin, anders zu denken“

Mirko ist wieder unterwegs. Im Vorfeld der dmexco in Köln hat er bereits mit den Kreativen gesprochen, die vor Ort sein werden. So auch mit Götz Ulmer, Vorstand bei Jung von Matt, der in seinem Vortrag zu „Innovation. Evolution. Creativity“ die Frage stellen wird, wie viel Wandel wir wirklich brauchen.

Für das Vorab-Interview sind die beiden Jung von Matt im Wortsinn aufs Dach gestiegen. Das ganze Gespräch gibt es hier zu sehen.


Pitchkultur in Deutschland

Mangelhaftes Briefing, kaum Angaben zum Budget und zur Laufzeit. Komplexe Aufgabe, aber nur zwei Wochen Zeit. Mirkos und unsere Sicht auf die Realität hat er bereits 2011 im Rahmen seiner YouTube-Reihe „Auf ein Wort vom Regal“ thematisiert.

Warum wir aktuell viele Pitch-Einladungen absagen?
Warum das Mitarbeiter und Agenturkasse schont?
Warum es Besseres als Pitches gibt?

In diesem Beitrag von Stefan Schütz berichtet achtung! CEO Mirko, was sich in den letzten Jahren geändert hat.


Neukunde PENNY: achtung! soll heißmachen

Neukunde PENNY: achtung! soll heißmachen

Wir freuen uns, dass sich PENNY im Pitch für die neue Eigenmarke „penny heat & eat“ für achtung! entschieden hat. Wir sollen nun maßgeblich dazu beitragen, die Produktlinie bundesweit bekannt zu machen. Insbesondere Kommunikations-Stunts und Ideen, die zum öffentlichen Thema werden, sollen Appetit auf die neuen Produkte machen.

Mit der Kampagne „Mehr Zeit für mehr" ist jetzt unsere erste Arbeit an den Start gegangen. Sie besteht aus sechs Scripted Reality Webisodes. Die filmische Vorher-Nachher-Story bringt den Grundgedanken „Mehr Zeit für mehr“ mit liebevoller Ironie in den Lebensalltag. „Das Ergebnis sind Videos im Fernsehstil, die ganz ohne die werbetypische Lacherjagd an das Thema herangehen und einfach nur wunderbar unterhaltend sind“, erklärt unser CCO Hans Albers.

Mehr zur Idee und die erste Folge gibt es bei der W&V.


achtung! 2x nominiert bei den Marketing Intelligence & Innovation Awards

achtung! 2x nominiert bei den Marketing Intelligence & Innovation Awards

Wie großartig! achtung! steht bei den Marketing Intelligence & Innovation Awards (MIIA) mit zwei Projekten auf der Shortlist. Unser Live-Event „Try to Escape - the Acer Mystery Challenge“, das wir für unseren Kunden Acer erdacht und realisiert haben, gehört zu den Finalisten in der Kategorie „Interactivity and Gamification“. Außerdem ist einmal mehr „Germany´s First Sneakers Art Gallery“ von eBay in der Kategorie „Event Innovation“ nominiert.

Am 11. Oktober werden wir noch einmal persönlich vor der Jury präsentieren. Und am Abend heißt es Daumen drücken!


Tief drin im Silicon Valley

Tief drin im Silicon Valley

Unser CFO und COO Thorsten Beckmann begleitet gerade den Gewinner eines wichtigen deutschen Gründerpreises durchs Silicon Valley.
In dutzenden Gesprächen kommt er innerhalb von nur wenigen Tagen Start-ups, Professoren, CEOs und Investoren ganz nah. Neue Ideen, verblüffende Unternehmenskulturen, originelle Business-Ansätze und Disruption: Wir sind gespannt, was Thorsten an Inspiration und Impulsen mitbringt.


Ann-Kathrin Hinrichsen wird Leiterin unseres Teams „Beauty Care and Lifestyle“

Ann-Kathrin Hinrichsen wird Leiterin unseres Teams „Beauty Care and Lifestyle“

Ann-Kathrin Hinrichsen leitet jetzt unser Team „Beauty Care and Lifestyle“. Sie wird zum Director befördert und gehört jetzt der erweiterten Geschäftsleitung von achtung! an – unserem Management Board. Aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit für die Branche kennt und kann Ann-Kathrin Beauty Care aus dem Effeff. Wir freuen uns riesig mit ihr und gratulieren Ann-Kathrin ganz herzlich!


Astronaut und Feuer im achtung! LAB

Wohl als eine der ersten Agenturen in Europa haben wir die HoloLens bekommen. Und nun „spielen“ Mirko und Mariano ein bisschen mit Augmented Reality. Verblüffend, was jetzt möglich wird – weit über amüsante Spielereien hinaus.


Katrin Kilianski wird Social Media Director

Katrin Kilianski wird Social Media Director

Gerade hat sie als Young Lion noch Deutschlands Kreativ-Nachwuchs in Cannes vertreten und heute gratulieren wir Katrin Kilianski zu ihrem neuen Titel als Social Media Director.

Katrin gehört bereits seit fünf Jahren zum Team. Ganz im Sinne des achtung! LAB bündelt sie in ihrer neuen Position unsere Social-Media-Kompetenzen und wird den Branchenexperten konzeptionell und beratend zur Seite stehen. Eigentlich kommt Katrin aus der klassischen Werbung, hat aber in den letzten Jahren ihre Leidenschaft für die Dynamik der sozialen Netzwerke entdeckt. Gut, dass Du bei uns bist, Katrin!


HoloLens @achtung!

Als eine der vielleicht ersten Agenturen in Deutschland haben wir die Microsoft HoloLens bekommen. Jetzt freuen wir uns auf neue Augmented-Reality-Erfahrungen und das Experimentieren mit und für Kunden.


Die PR Klappe: achtung! ist nominiert

Die PR Klappe: achtung! ist nominiert

Darüber freuen wir uns sehr! Die Jury des Filmfestivals DIE KLAPPE hat unseren Film „Praxis Dr. Internet“ für die Central Krankenversicherung nominiert. In der Kategorie „PR Cases / Branded Entertainment / Branded Live Experience“ stehen wir auf der Shortlist. Gemeinsam mit den lieben Kollegen von thjnk. Die Award-Gala ist am 8. September in Berlin. Natürlich mit dabei: Mirko Kaminski, achtung! CEO. Er hat gemeinsam mit Götz Ulmer von JvM den Juryvorsitz inne.


Digital Communication Award: achtung! ist 3x nominiert

Digital Communication Award: achtung! ist 3x nominiert

Wir freuen uns über weitere Nominierungen für unsere Arbeiten. achtung! ist beim Digital Communication Award gleich 3x auf der Shortlist. Unsere Kampagne „Praxis Dr. Internet“ für die Central Krankenversicherung ist in der Kategorie „Public Affairs“ unter den Finalisten. Bei den Kampagnen von „Associations & NGOs“ sind unsere Kollegen von thjnk mit „Check-In for Refugees“ für morethanshelters dabei. Wir haben hier gern unterstützt. Das Projekt „Germany´s First Sneakers Art Gallery“ für unseren Kunden eBay ist in der Kategorie „Content Marketing“ nominiert.

Am 29. September haben wir die Chance, die Jury noch einmal persönlich zu überzeugen. Wir fiebern mit unseren Präsentatoren - Ihr schafft das!


Fähigkeiten für die Zukunft entwickeln: Hans-Christian Schwingen im Interview

Fähigkeiten für die Zukunft entwickeln: Hans-Christian Schwingen im Interview

Hans-Christian Schwingen hat als Markenchef der Telekom ganz konkrete Vorstellungen davon, was eine Agentur für sie leisten muss. Die Cannes Lions sind für ihn dabei ein Lackmustest dafür, ob und wie sich Digitales und Kreativität zusammenbringen lassen, ohne sich durch Hype-Themen blenden zu lassen.

Im Gespräch mit Mirko macht er dabei auch einige Diskrepanzen im Konzept der Cannes Lions aus, gibt aber auch einen Einblick in Reibungspunkte der Telekommunikationsbranche, der es zuweilen an der nötigen Fantasie fehlt, um die eigene Relevanz zu untermauern.

Hier geht es zum Interview.


 

 


"Cannes inspiriert die falschen Leute": Wer wirklich hinfahren sollte

Dominik Czaja hat die Berliner Agentur „Dojo" gegründet und sich innerhalb kürzester Zeit vom Start-Up zu einem der begehrtesten Player der Szene gemacht. In Cannes nimmt er als „Branded Entertainment“-Juror viel Inspiration mit, hinterfragt aber auch, ob das Schaulaufen die Richtigen erreicht.

Hier geht es zum Interview.

 


Wer hat Angst vorm bösen … Google?

Wer hat Angst vorm bösen … Google?

In Cannes gibt es derzeit kaum ein anderes Thema als die drohende Dominanz der Tech-Konzerne und die Krise der klassischen Kreativen. Schließlich können Google, Facebook & Co. mit gänzlich anderen Ressourcen aufwarten. Aber was ist da dran?

Mirko hat den Mann gefragt, der es wissen sollte: Oliver Rosenthal, Leiter der Google Creative Agency in Hamburg.

Zum Interview gehts hier.

 


Eva Maria Pankalla kommt von Bauer Media Group zu achtung!

Eva Maria Pankalla kommt von Bauer Media Group zu achtung!

Eva Pankalla verstärkt jetzt als Textchefin die Spitze des Content Marketing Teams bei achtung!. Sie wechselt von der Bauer Media Group zu der Kommunikationsagentur. Bei Bauer Media war Eva mehr als zehn Jahre tätig, zuletzt als Leiterin der Inhouse-Agentur, die dort für alle Titel bzw. Marken zuständig ist. Das Content Marketing Team bei achtung! umfasst unter anderem Berater, Content-Strategen, Redakteure, Arter, Videoprofis, SEO-Spezialisten und Community Manager.

Schön, dass du bei uns bist!


Sind Daten die neue Kreativität? Petra Sammer im Interview

Sind Daten die neue Kreativität? Petra Sammer im Interview

Cannes ist das Fest der Werber und Kreativen. Aber hat die PR in den letzten Jahren nicht oft genug bewiesen, dass sie auch smarte Ideen hat? Natürlich hat sie das. Aber warum sind immer noch so wenig PR-Agenturen in Cannes? Und warum gewinnen nach wie vor Werbeagenturen die meisten PR-Löwen?

Mirko stellt diese und weitere Fragen im Interview Petra Sammer, Mitglied der "Creative Data"-Jury und Chief Creative Officer von Ketchum Pleon.

Hier geht es zum Video.


 


Cannes: Klare Worte von Amir Kassaei

Cannes: Klare Worte von Amir Kassaei

"90 bis 95 Prozent der Auszeichnungen sind für dieses Festival und für die Jury-Räume gemacht", so Amir Kassaei, internationaler Kreativchef von DDB, im Interview mit Mirko.

Auch sonst lässt der bekannte Werber in der Zusammenfassung seiner Eindrücke kein gutes Haar an Cannes und rät allen jungen Werbern: "Baut euch keine Scheinwelt auf!“. Die nächste Generation der Kreativen solle sich lieber an Wahrhaftigkeit, Konsequenz und Substanz orientieren.

Hier geht es zum Interview.
 


118 Jahre Überstunden: Was Agenturen für Cannes investieren

118 Jahre Überstunden: Was Agenturen für Cannes investieren

Die Cannes Lions sind eine Lizenz zum Geld drucken – und verbrennen. Fängt man nämlich wie Mirko einmal an durchzurechnen, was Agenturen alles tun, um Einreichungen zu liefern, Eintrittskarten zu kaufen, ihre Top-Leute nach Frankreich zu schicken und so weiter und sofort, dann wird schnell klar: „Cannes ist ein unglaublicher Aufwands- und Ressourcenschredder“, so Mirko.

Hier gehts zum Artikel.

 


„Deutschland, zeig’ Mut!“: Dirk Kedrowitsch im Interview

„Deutschland, zeig’ Mut!“: Dirk Kedrowitsch im Interview

"Wir sind nicht so schlecht wie wir denken. (…) Wir müssen nur mehr Mut haben!", meint Dirk Kedrowitsch im Interview mit Mirko. Der COO von Publicis Pixelpark ist nach vielen Jahren als Gast zum ersten mal als Juror in Cannes dabei. Nach über 1.750 bewerteten Cases nimmt er jede Menge neue Inspiration mit, auf die sich seine Kollegen in der Heimat schon freuen können.

"Es geht nicht darum, dass du dir hier die größte Innovation holst, es geht darum, dass du Leute triffst (…). Du bekommst unfassbar viel Inspiration und es ist egal, ob du auf Kunden- oder Agenturseite bist."

 


Young Lions in Cannes: „Wir waren dabei“

Die Young Lions in Cannes sind eine Ausnahmesituation: Knapp zwei Tage haben Sofia und Katrin gegrübelt, rotiert und ihr Bestes gegeben … am Ende hat es nicht zum ganz großen Wurf gereicht.

Zufrieden und glücklich sind die beiden aber dennoch – und wir unheimlich stolz!

 


Young Lions in Cannes: Das Schwerste ist geschafft

Young Lions in Cannes: Das Schwerste ist geschafft

Unsere Young Lions Katrin und Sofia haben in Cannes das Schwerste hinter sich gebracht: Sie haben bei der Weltmeisterschaft der (Nachwuchs-)Kreativen in weniger als 36 Stunden den Husarenritt vom Briefing zur Idee zum Pitch absolviert.

„Es war krass“, meinte Katrin kurz nach der Präsentation ihrer Idee vor der Jury. „Man versucht unter enormen Zeitdruck die bestmögliche Präsentation auf die Beine zu stellen. Dabei geht man sich zeitweise auf die Nerven, weil man es perfekt hinbekommen möchte. Aber das ist es auch wert, weil es trotz allem auch eine irre Erfahrung ist.“

 


"Cannes geht komplett an mir vorbei": Matthias Schrader im Interview

Die Digital-Budgets explodieren, CIOs entdecken Design für sich und Unternehmensberatungen machen den Digitalagenturen Konkurrenz: Kurz vor dem Cannes Lions Festival hat sich Mirko mit SinnerSchrader-Chef Matthias Schrader getroffen und über die Entwicklungen der Branche gesprochen. Außerdem hat Schrader auch noch verraten, warum ihn Cannes als Event nicht mehr reizt und wieso für ihn jeder Tag „Day One“ ist.

Zum kompletten Video-Interview geht es hier.


Wir geben Gas: FALKEN Tyre Europe wird Neukunde

Wir geben Gas: FALKEN Tyre Europe wird Neukunde

FALKEN Tyre Europe setzt zum Überholen an – und wir sind mit dabei. Nach neuem Claim, neuen Spots und neu ausgerichtetem Sponsoring-Engagement sind wir jetzt bei der japanischen Reifenmarke als Agentur für Social Media sowie interne und externe Kommunikation an Bord. Unsere Aufgabe: FALKEN dabei helfen neue Marktanteile in Europa zu erobern.
 
Stephan Cimbal, Head of Marketing Europe bei FALKEN: "Begeisterung und Beherrschung werden zentrale Treiber unserer Marke. Hierauf richten wir derzeit unser komplettes Sponsoring-Engagement sowie die daraus hervorgehende Markenkommunikation aus. achtung! zeigt immer wieder, wie viel PS die Agentur auf die Straße bringen kann und beeindruckt mit unkonventionellen und gleichzeitig relevanten Content-Ansätzen. Genau diese Mischung wollen wir.“
 
Mirko Kaminski, achtung! CEO: "Im neuen FALKEN-Claim ‚On The Pulse’ und in der neuen Marketingausrichtung stecken viel Dynamik und Vorwärtsdrang. Das gefällt uns! Wir wollen mit aufs Gaspedal drücken."


Roxanes internationales Praktikum im Rückblick

We'll miss you, Roxane! – Sechs Monate internationales Praktikum flogen nur so vorbei. Letzte Woche mussten wir uns schon von unserer  neuen Lieblingsbelgierin verabschieden. Zum Dank hat Roxane noch einmal einen Blick auf ihre Zeit bei uns geworfen.

Mehr zu unserem internationalen Praktikum erfährt man hier.

 


Wow!: Beste Agentur in Deutschland, Österreich, Schweiz

Wow!: Beste Agentur in Deutschland, Österreich, Schweiz

achtung! ist jetzt zur besten Agentur 2016 in Deutschland, Österreich und der Schweiz gekürt worden. Von der hochrangig besetzten Jury der SABRE Awards EMEA. Ausschlaggebend waren für die Jury unsere "Innovationskraft, Kreativität und unser Wachstum in 2015“. Die Trophäe wurde im Rahmen einer Gala mit 500 Gästen in Berlin übergeben. Wir haben wirklich nicht damit gerechnet. Wie großartig! Ausgerichtet wird der Award vom namhaften internationalen Branchenmagazin "Holmes Report“.


Von Content, Chinos und dem Platz im Schaufenster

Von Content, Chinos und dem Platz im Schaufenster

Was guter Content mit Chino-Hosen zu tun hat? Und wieso hängen so viele ihre guten Inhalte nicht ins Schaufenster? Romina erklärt in ihrem Gastbeitrag für LEAD digital im Detail, warum wir Content und SEO immer von Anfang an zusammen denken.

 


#dpok 2016: achtung! ist 4x nominiert

#dpok 2016: achtung! ist 4x nominiert

Wir freuen uns riesig: achtung! ist beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation gleich 4x auf der Shortlist. Unser Projekt „Praxis Dr. Internet“ für die Central Krankenversicherung ist in den Kategorien „Kampagne von Unternehmen“ und „B2B-Kommunikation“ unter den Finalisten. Das Projekt unserer Kollegen von thjnk „Check-In for Refugees“ für morethanshelters – wir haben es gerne supportet – ist bei „Kampagnen von Verbänden & NGO“ sowie „Online-Event und Live–Kommunikation“ nominiert.

Wir fiebern der Verleihung am 8. Juni im Berliner Admiralspalast entgegen! Drückt die Daumen.


The Holmes Report: achtung! als Agentur des Jahres nominiert

The Holmes Report: achtung! als Agentur des Jahres nominiert

Wir sind baff. Und stolz! – Der renommierte Holmes Report hat achtung! im Rennen um die diesjährigen EMEA SABRE Awards als Agentur des Jahres nominiert. In der Kategorie „2016 DACH PR Consultancies of the Year“ stehen wir auf der Shortlist der fünf verbliebenen Kandidaten und konnten uns gegenüber 200 Wettbewerbern bis hierhin durchsetzen.

Die Verleihung des Awards findet am 25. Mai in Berlin statt. Bis dahin heißt es: Daumen drücken!


Klassenfahrt 2.0: achtung! auf der re:publica

Klassenfahrt 2.0: achtung! auf der re:publica

Die re:publica feiert ihr 10-Jähriges und wir sind dabei. Schließlich hat sich Deutschlands wichtigste Digitalkonferenz seit ihrem Start 2007 zu einem Pflichttermin für unsere Berater und Spezialisten entwickelt. Während die Kollegen in Berlin neue Trends und Entwicklungen verfolgen, halten sie die Daheimgebliebenen mit Updates von der #rpTEN auf dem Laufenden. Und schicken das obligatorische Teamfoto gleich mit.

 


Ein paar Tage RTL-Reporterin

Ein paar Tage RTL-Reporterin

Jana Wallossek ist derzeit als RTL-Reporterin unterwegs. Hier gerade über den Dächern von Hamburg. Der Austausch mit RTL Nord ist Teil unseres Entwicklungsprogramms für unsere Junioren. Und glaubt mal nicht, dass es da nur ums Tragen von Koffern und das Ausrollen von Kabeln geht! Eigene Beiträge zu machen ist angesagt.


PR Young Lions in Cannes: achtung! ist dabei

Katrin und Sofia haben es geschafft! Sie haben den deutschen PR-Vorentscheid der Young Lions Germany gewonnen. In nur 24 Stunden haben sie Briefing, Konzept und Präsentation unter Wettkampfbedingungen auf die Beine gestellt und die Jury überzeugt.

Jetzt vertreten sie im Juni Deutschlands Nachwuchs beim Cannes Lions International Festival of Creativity und gehen gegen rund 30 Teams aus anderen Ländern an den Start. Wir freuen uns riesig mit den beiden!


Ranking der Internet-Agenturen: achtung! unter den Top 40

Ranking der Internet-Agenturen: achtung! unter den Top 40

Das Frühjahr ist Ranking-Hochsaison: Nach den guten Platzierungen im Umsatz-Ranking des PR Journals (Platz 8) sowie im Ranking der inhabergeführten Werbeagenturen von HORIZONT (Platz 16) hat ibusiness.de nun die Liste der größten Internet-Agenturen 2016 veröffentlicht. Mit Platz 38 befinden wir uns wie schon im Vorjahr bei über 200 geführten Agenturen unter den Top 40. Bits & Bytes für alle!

Das komplette Ranking gibt es unter auf ibusiness.de.


ADC Festival 2016: Doppelte Auszeichnung für „Praxis Dr. Internet“

ADC Festival 2016: Doppelte Auszeichnung für „Praxis Dr. Internet“

Letzte Woche gastierte das ADC Festival in Hamburg und vergab einmal mehr die begehrten Nägel für Deutschlands kreativste Arbeiten. Wir gratulieren nochmals allen Gewinnern und freuen uns gleichzeitig selber über zwei Auszeichnungen. Unser Kunde Central Krankenversicherung hatte es mit „Praxis Dr. Internet“ gleich doppelt auf die Shortlist geschafft. Darum sagen wir auch doppelt Danke: Zum einen der Jury und zum anderen unserem Kunden für das Vertrauen.


Mit Instagram inspirieren: Mirko erklärt wie

Mit Instagram inspirieren: Mirko erklärt wie

Bilder bewegen, inspirieren und faszinieren: 400 Millionen Mitglieder weltweit und 9 Millionen in Deutschland sehen das genauso und lassen sich auf Instagram von den über 80 Millionen täglich geteilten Fotos auf der Web-Plattform unterhalten.

Das perfekte Umfeld für Markenkommunikation – dennoch tun sich immer noch einige Marken schwer. Worauf man achten sollte, erklärt Mirko in der Wirtschaftswoche.

 


Büro oder Baby? Jette sagt:

Büro oder Baby? Jette sagt: "Beides."

Viele denken, dass das Dasein als Elternteil und ein Agenturjob nicht zusammenpassen. Jette, Account Directorin Digital, steht kurz vor ihrer zweiten Elternzeit und beweist, dass Büro und Baby sehr wohl funktionieren - auch wenn sie nach der Geburt ihres ersten Kindes ihre fein säuberlich aufgestellten Pläne über den Haufen werfen musste.

Hier gehts zu ihrem Gastbeitrag auf Horizont.net.


Rankings: achtung! weiter vorne

Rankings: achtung! weiter vorne

2015 war ein gutes Jahr: Wir sind beim Honorarumsatz um 18,6 Prozent gewachsen. Unsere Teams, unsere Kunden, die uns immer mehr zutrauen und Neukunden wie zum Beispiel Acer, Airbnb, Intel und Bonduelle, haben dies möglich gemacht. Darauf sind wir sehr stolz. Und dafür sagen wir: Danke!

Der nette Nebeneffekt: Im Umsatz-Ranking des PR Journals springt achtung! vom 10. auf den 8. Platz von 136 Agenturen. Und im Ranking der inhabergeführten Werbeagenturen von HORIZONT robben wir uns von Platz 24 auf Platz 16 vor. Zuvor hatten wir uns bereits riesig gefreut, im PR-Kreativ-Ranking Platz 2 zu belegen – als eine der meist prämierten Agenturen Deutschlands.

Zu den Rankings geht es hier:

Umsatz-Ranking PR Journal

Ranking der inhabergeführten Werbeagenturen

PR-Kreativ-Ranking

 


SAT.1-akte-Reporterin wechselt zu achtung!

SAT.1-akte-Reporterin wechselt zu achtung!

Wir freuen uns sehr über unseren Neuzugang Franziska Baermann, die zuvor als Reporterin unter anderem für das seit mehr als 20 Jahren erfolgreiche SAT.1.Magazin „akte“ tätig war. Dort realisierte sie diverse Reportagen zu Verbraucherthemen als auch investigative Geschichten mit gesellschaftlicher Relevanz. Bei achtung! ist Franziska für verschiedene Unternehmen und Marken verantwortlich und arbeitet daran mit, den TV- und Bewegtbildbereich weiter auszubauen.

Schön, dass du bei uns bist!


achtung! JuniorPitch: Junioren greifen an

Eine Besonderheit bei achtung!: Der Kunde: echt. Das Briefing: echt. Die Aufgabe: eine Herausforderung.

Mit diesem Szenario und einem Senior als Sparringspartner geben wir Junioren die Chance, sich zu beweisen und einen kompletten Pitch-Prozess vom Briefing bis zur Präsentation zu durchlaufen. Wir präsentieren den "achtung! JuniorPitch".


achtung! steckt sich hohe Ziele

achtung! steckt sich hohe Ziele

Seit Anfang März ist Hans Albers bei achtung! als neuer Chief Creative Officer tätig. Zusammen mit CEO Mirko Kaminski arbeitet er nicht erst seitdem an neuen Ideen und einer großen Vision: "Wir wollen ein deutsches Droga 5 werden", gibt Kaminski den Weg vor.

Im Interview mit HORIZONT sprechen Mirko und Hans über ihre Vision, Content Marketing und wieso es zwischen den beiden von Beginn an gefunkt hat.

Hier gehts zum vollständigen Interview.


Neuzugang für die Finance-Unit: Katharina Bittner kommt von fischerAppelt

Neuzugang für die Finance-Unit: Katharina Bittner kommt von fischerAppelt

Wir freuen uns, Katharina Bittner als Senior Account Managerin im Team Robert Hoyer begrüßen zu dürfen. Zuvor war sie bei fischerAppelt in Hamburg tätig und in den letzten Jahren hauptsächlich für Coca-Cola mit seinen Marken wie Coca-Cola, light, zero, Fanta, Lift usw. verantwortlich. Bei achtung! nimmt sie die Rolle der stellvertretenden Teamleitung in der Finance-Unit ein und betreut vorwiegend die Kunden Barclaycard und ADVOCARD.

Katharina - Schön, dass du bei uns bist!


Marken sollten machen: ein Appell im Branchenreport Marketing

Marken sollten machen: ein Appell im Branchenreport Marketing

Wie können sich Marken im heutigen Informations-Smog überhaupt noch Gehör verschaffen? Vor allem Marken, die nicht aus sich heraus Bedeutsames zu erzählen haben? Schließlich ist nicht jede Marke wie Apple oder Google. Ein Weg: Erstmal Relevantes zu tun, um überhaupt etwas Spannendes erzählen zu können. Mirko, CEO von achtung!, nennt das: „Storydoing“.  

Darum heißt sein Gastbeitrag für den Branchenreport Marketing in der Schweiz auch: "Marken müssen machen“. Die Story ist Aufmacher der aktuellen Ausgabe. Mit Beispielen von SWISS’ „Attentive Eyes“ für mehr gegenseitige Achtsamkeit bis hin zu #LikeAGirl von Always zeigt Mirko, wie eine Marke Chancen kreiert, statt nur über eigene Anliegen und Produkte zu sprechen. 


European Corporate Excellence Award für achtung!

European Corporate Excellence Award für achtung!

Diesen Preis nehmen wir gerne und stolz entgegen! Corporate Vision hat achtung! jetzt zur „Best Communication Agency Germany“ gekürt. Unter dem Dach des „European Corporate Excellence Award" würdigt die Jury Unternehmen, die ein hohes Maß an Engagement gegenüber Kunden zeigen, regelmäßig Innovationen hervorbringen und eine führende und treibende Rolle in ihrem jeweiligen Markt spielen.

Unser CEO Mirko: „Wir freuen uns sehr über diesen Preis, da er uns auf unserem Weg bestätigt. Wir wollen ein inspirierendes Kraftzentrum sein, an das Kunden, Talente und Partner gerne andocken.“

 


Unser neuer CCO Hans Albers ist da

Unser neuer CCO Hans Albers ist da

Willkommen an Bord, Hans! Es geht aber nicht sofort an die Arbeit. Er absolviert – wie jeder Neuzugang – eine Einarbeitungswoche und durchstreift alle Teams, Beratung sowie das LAB zum besseren Kennenlernen.

Der 57-Jährige war zuletzt vier Jahre lang Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/365 und davor bereits als CCO bei Fischer-Appelt sowie DDB Tribal in Hamburg tätig.


Was Kommunikationsprofis vom Zuckerberg-Q&A lernen können

Was Kommunikationsprofis vom Zuckerberg-Q&A lernen können

Mark Zuckerberg in Berlin. Kein anderes Event elektrisierte die Hauptstadt letzte Woche so sehr wie der Besuch des Facebook-Gründers. Beim Townhall Meeting erwarteten viele Großes – und fühlten sich enttäuscht, weil die klaren Antworten zu Hasskommentaren und Co. ausblieben. Wer aber zwischen den Zeilen las, konnte einige interessante Punkte mitnehmen. Genau das hat Michael Waning, Berater für integrierte Kommunikation, für W&V gemacht.


Was Content Marketing mit den Verbannten von Golgafrincham zu tun hat

Was Content Marketing mit den Verbannten von Golgafrincham zu tun hat

Douglas Adams war ein Visionär. Der Autor von „Per Anhalter durch die Galaxis" hat sogar die laufende Content-Marketing-Debatte vorhergesehen, in der sich Werber, PRler und Kommunikationsexperten zur „Lage der Content-Nation“ äußern. Dabei gibt es bereits schon tolle Cases aus Deutschland, die Storytelling und mehrwertigen Content bestens zusammenführen. Mirko hat sich für W&V ein paar von ihnen genauer angesehen.


Was mit Daten machen

Mit Daten zu Insights.
Mit Daten zu Ideen.
Mit Daten zu Storys.
Danke an unseren Partner YouGov.
Als erster Agentur in Deutschland ist uns ein Referenzkundenvideo gewidmet worden. Das freut uns!
Film ab.


Franzbrötchen statt Waffel

Franzbrötchen statt Waffel

Wir begrüßen Roxane, unsere internationale Praktikantin aus Brüssel, die uns für sechs Monate unterstützt. Roxane ist Belgierin, hat einen Bachelor in „Communication“ abgeschlossen und sich für den Masterstudiengang "Marketing & Commercial Communication“ in Brüssel entschieden.

"It’s very nice, everyone is very welcoming! I get to see a lot of different teams and departments. People really take the time to explain everything and even to give me a little introduction on every part and every job of the agency. I’m very lucky, not all of my friends doing internships at the moment have this chance“, lässt sie die ersten Tage bei den achtung!s Revue passieren.

achtung! beteiligt sich an einem Internship-Programm an über 40 Hochschulen in Westeuropa: u.a. Finnland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Niederlande, Belgien.


SKYY Vodka & achtung!: Progressiv!

SKYY Vodka & achtung!: Progressiv!

SKYY Vodka startet jetzt die von achtung! kreierte Kampagne "Eine Generation weiter". Und darauf sind wir sehr stolz. Auftakt ist eine deutschlandweite Plakat-Initiative. Es folgen Aktionen auf den digitalen und sozialen Kanälen sowie über PR, flankiert durch umfangreiche Maßnahmen im Lebensmitteleinzelhandel. Die Neuausrichtung entspricht dem optimistischen Pioniergeist von SKYY Vodka. "Eine Generation weiter" zielt dabei auf die gesellschaftsrelevanten Themen der Zielgruppe ab: „SKYY Vodka ist die Spirituose, die gesetzte Konventionen in Frage stellt und mit frischem, progressiven Denken Anregungen für positive Veränderungen gibt“, so Kathleen Schuart, Senior Director Marketing & Sales On Trade bei Campari Deutschland.

Mit den aktuellen Plakatmotiven, die von uns entwickelt wurden, trifft SKYY Vodka genau diesen Zeitgeist: Über Botschaften wie „Niemals Schwarz oder Weiß. Aber immer klar.“ oder „Mit dem Finger auf den Barkeeper zeigen? Nur mit den Worten ,Du bist mein Held´", positioniert sich die Marke als selbstbewusster Provokateur.  

 


Verstärkung im Team Unternehmens- und Krisenkommunikation

Verstärkung im Team Unternehmens- und Krisenkommunikation

Seit Anfang des Jahres unterstützen Julian Wörner und Karl Stubbe unsere Task Force Issue Management, Krisenphrophylaxe, Krisen- und Veränderungskommunikation. Zuletzt haben Julian und Karl in Frankfurt bei Burson-Marsteller für Unternehmen aus der Finanzwirtschaft, der Automobilindustrie, dem Dienstleistungssektor und der Energiewirtschaft gearbeitet.

„Uns reizt, unsere Erfahrung mit dem Kreativitäts- und Innovationsgedanken bei achtung! zu verbinden. Wir haben den Anspruch, von der Kernidee bis zur disziplinenübergreifenden Umsetzung höchste Qualität aus einer Hand zu bieten“, so Julian. "Das gilt insbesondere auch für Krisenprävention und Krisenhandling. Die zunehmenden digitalen Empörungswellen fordern Unternehmen und erfordern extrem kurze Reaktionszeiten“.

Wir freuen uns, dass ihr an Bord seid!


Faszinierend.

3D-Drucker, neue Wearables, X-Box, Drohnen. In unserem LAB wird permanent experimentiert.

Ein neues „Spielzeug“: Oculus Rift.
Festkrallen, lachen, erschrocken gucken, Arme hochreißen. Wenns um Virtual Reality geht, reagiert jeder anders.

Faszinierend.


Im Kreativranking weit oben

Im Kreativranking weit oben

Wir freuen uns riesig, im neuen PR-Kreativranking ganz weit oben auf Platz 2 zu sein. Und wir freuen uns, dass uns Ketchum Pleon vom Thron gestoßen hat. Verdient! Daher: Glückwunsch.

Als wir das PR-Kreativranking zusammen mit dem PR-Journal aus der Taufe gehoben haben, wollten wir den Werbe-Kreativrankings etwas entgegensetzen. Wir wollten die Ideenkraft von Agenturen mit PR-DNA und PR-Herkunft sichtbar machen. Da mag es fast wie ein Widerspruch aussehen, dass so viele namhafte Werbeagenturen in den Top 10 sind. Aber wir sind froh darüber. Vielleicht motiviert das PR-Agenturen und Agenturen mit PR-Herkunft ja jetzt zu noch mutigeren, zu noch kreativeren Konzepten und natürlich zum Einreichen bei Awards. Denn wir sehen Awards als öffentliches Testat für Wirksamkeit und Erfolg von kreativen Ideen.


Den Daumen stoppen

Den Daumen stoppen

Es gibt Menschen, die scrollen mit ihrem Daumen kilometerweit. Jeden Tag. Über News, Videos, Postings, Ads hinweg.

Den Daumen innehalten zu lassen und Scroll Stopper zu schaffen, das ist heute die große Kunst. Mirko Kaminski schreibt für die W&V darüber, was Scroll Stopper ausmacht, und nennt Beispiele.

Hier geht es zum Beitrag.


Hans Albers wird unser neuer CCO

Hans Albers wird unser neuer CCO

Anfang März wird Hans Albers neuer Chief Creative Officer (CCO) bei achtung!. Nach vier Jahren als Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/365 wechselt Albers nun in den Straßenbahnring. Und wir freuen uns mächtig auf ihn. Mirko Kaminski, CEO: „Ich bin froh, dass wir Hans für uns gewinnen konnten. Meine Gespräche mit ihm haben mich total inspiriert. Er hat das alte Verständnis von Kreation schon lange hinter sich gelassen und mit Funkeln in den Augen durchgeholt, worum es ab jetzt geht und wie man andere dafür begeistert.“

Auch Hans ist Feuer und Flamme: "Ich sehe achtung! als moderne – weil konsequent offene, leidenschaftlich neugierige und auf allen Ebenen kreative – Kommunikationsagentur mit großartigem Spirit. Dazu erfrischend frei von disziplinärem Territorialgerangel. Für mich ein traumhaftes Umfeld!“


achtung! meistprämierte Agentur beim Deutschen PR-Preis

achtung! meistprämierte Agentur beim Deutschen PR-Preis

Beim "Internationalen Deutschen PR-Preis“ standen wir am Freitag gleich 3x ganz oben. Damit sind wir die dort meistprämierte Agentur für das Jahr 2015. Die Kampagne "Attentive Eyes“ für unseren Kunden SWISS International Air Lines punktete in den Kategorien "Internationale Kommunikation" sowie "Inszenierung und Live-Kommunikation“ gleich doppelt. Die Mobilisierungskampagne "Bewahrt Fehmarn!“ räumte derweil den Preis in der Kategorie "Non-Profit-Organisation" ab. Der Internationale Deutsche PR-Preis prämiert innovative und wegweisende Projekte in der PR und im Kommunikationsmanagement. Wir sind echt stolz darauf, das wieder geschafft zu haben!

Hier finden sich die Case-Videos zu "SWISS – Attentive Eyes“ und „Bewahrt Fehmarn!".


Bewegtbild schafft Bewerber!

Bewegtbild schafft Bewerber!

Deutsche Unternehmen suchen händeringend nach guten Kandidaten. Ein Problem. Gute Arbeitgeber-Videos können deutlich mehr Reichweite, Sympathie und Reaktion auslösen als Hochglanz-Broschüren mit Karrierephrasen oder Stände auf Recruiting-Messen. Unser Video-Chef Fritz Unruh hat für HORIZONT die Chancen beleuchtet und Beispiele herausgestellt.

Hier geht es zum ganzen Beitrag.


Mit doppelter Senior-Power ins neue Jahr

Mit doppelter Senior-Power ins neue Jahr

Das neue Jahr startet gleich mit zwei positiven Meldungen: Wir begrüßen Dennis Houillon als Senior Account Manager Dialog/CRM im Team Versicherungen und Finanzen unter Robert Hoyer. Dennis war unter anderem für Tribal DDB, Proximity und Track tätig. Zu seinen Kunden zählten u.a. Vodafone, Barclaycard, Deutsche Telekom und die R+V Versicherung. Herzlich Willkommen!

Außerdem gratulieren wir Vanessa Dörlemann zu ihrem neuen Titel als Senior Account Manager Logistics & Technologies. Sie gehört seit vier Jahren zum Team und betreut unter anderem Hermes, Trusted Shops sowie Henkel Laundry & Home Care. Glückwunsch, Nessi!

 


Vorsatz fürs neue Jahr: Mehr Empathie, bitte!

Vorsatz fürs neue Jahr: Mehr Empathie, bitte!

Unternehmen wünschen Kampagnen à la Coca Cola und Vodafone, sind oft aber selbst noch gar nicht so weit: Für HORIZONT beschäftigt sich unsere Carola, Business Director für den Standort München und Mitglied der Geschäftsleitung, genau mit dieser Schere zwischen Erwartung und eigener Haltung.

Ihre Lösung hierfür: Mehr Empathie! Briefings müssen der Unternehmensrealität, den Möglichkeiten und auch eigenen Barrieren entsprechen. Agenturen müssen hingegen kritisch(er) hinterfragen, was überhaupt möglich ist.


Pepper soll es machen

Pepper soll es machen

Roboter sollen im Haushalt helfen, sich um Kinder und Senioren kümmern, im Restaurant beraten und im Shop verkaufen. Robotics: ein großes Thema auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas. achtung!-CEO und W&V-Videoblogger Mirko Kaminski hat sich mit Robotern beschäftigt und ist auf der CES „Pepper" in die Arme gelaufen.

 


Schräges von der CES

Schräges von der CES

Immer mehr Geräte und Gadgets sind "connected". Im Mittelpunkt: unser Smartphone. Es wird immer mehr zum Entertainment-, News-, Health-Center, ja zum Kontrollzentrum des eigenen Lebens. achtung!-CEO Mirko Kaminski hat auf der CES in Las Vegas allerhand überraschende Anwendungen gefunden. Darunter: Schwangerschaftstest, Fishfinding und Baby Care via Handy.

 


Las Vegas welcomes CES!

Las Vegas welcomes CES!

Es ist das Branchenereignis: Januar. Las Vegas. CES.
Die Consumer Electronics Show zeigt neue Technologien, Innovationen und gibt damit einen Ausblick auf die Technik-Trends des Jahres.
Mirko ist mittendrin und berichtet als W&V-Videoblogger über alles, was er vor Ort erlebt.

Marken, die für Menschen Hilfreiches und Relevantes schaffen, werden erfolgreich sein.

Hier gehts zum Video.


Crisis Content Marketing statt einfacher Krisenkommunikation

Crisis Content Marketing statt einfacher Krisenkommunikation

Der Journalismus ist kaputt. Getrieben von Klicks und der ständigen Optimierung der Beiträge gelten die Regeln der journalistischen Sorgfalt vor allem in Krisen nur noch selten. Aus seriöser Berichterstattung wird dann ganz schnell Performance Marketing. In der Folge hat sich Krisenkommunikation auch zu Crisis Content Marketing gewandelt.

Für die aktuelle Ausgabe des „Pressesprecher“ erklärt Anna Glombitza-Oelsner, Mitglied der Geschäftsleitung bei achtung!, was das für Unternehmen bedeutet und wie sich dieser Wandel auf Krisenprophylaxe und –kommunikation auswirkt.

Den kompletten Artikel gibt es hier nachzulesen.


Erster European Excellence Award für achtung! und SWISS

Erster European Excellence Award für achtung! und SWISS

Wir haben gewonnen! Jetzt ist uns in Stockholm der European Excellence Award in der Kategorie Travel and Tourism für „Attentive Eyes“ mit unserem Kunden SWISS International Airlines verliehen worden. Mit diesem Award werden herausragende Leistungen im Bereich PR und Kommunikation prämiert.

Im Rahmen von „Attentive Eyes“ fanden Lichtinstallationen an großen historischen Gebäuden in ganz Europa statt – und appellierten so für mehr gegenseitige Achtsamkeit. Insgesamt war achtung! 4x beim European Excellence Award nominiert.

Hier findet sich das Case-Video.
Und hier der Film zum Finale.


Deutschlands großer Streitatlas 2015

Deutschlands großer Streitatlas 2015

Wie streiten sich die Deutschen? Vor zwei Jahren hat "Deutschlands großer Streitatlas" das Streitverhalten der Deutschen unter die Lupe genommen. Und riesige Resonanz entfacht. 2014 ist es der meist prämierte PR-Case Deutschlands gewesen. Unser Kunde ADVOCARD setzt nun noch einen oben drauf: Deutschlands großer Streitatlas 2015. Lärmende Nachbarn oder Stress mit dem Mobilfunkanbieter? Wo wird am häufigsten gestritten? Streiten Männer öfter oder Frauen? Wie streitet Deutschland 2015?  

Hier findet sich das große Streitatlas-Special.

Und wie siehts bei Ihnen aus? Diese interaktive Karte zeigt das Streitverhalten in allen deutschen Landkreisen und Regionen.


achtung! wünscht: Friedliche Weihnachten!

achtung! wünscht: Friedliche Weihnachten!

Ist Santa im Lead? Weihnachten ist die letzte große Challenge des Jahres. Da sollte die Performance unterm Baum stimmen, sonst flasht die Response Rate nicht.

In diesem Sinne: Viel Spaß mit unserem diesjährigen Weihnachtsgruß ;-)

 


Drei Tage Eurobest Festival of Creativity

Drei Tage Eurobest Festival of Creativity

Mirko war die letzten Tage in Antwerpen unterwegs. Nicht aus Freude an Waffeln und Pralinen, sondern um dem Eurobest Festival of Creativity beizuwohnen. Zwischen Vorträgen, Award-Verleihungen und der Suche nach dem next big thing fand er als Video-Blogger für „Werben & Verkaufen“ auch die Zeit für Interviews mit den kreativen Köpfen der Branche zum Thema "Kreative Werbung der Zukunft“.

Mit Tobias Ahrens (Bild) sprach Mirko über die Zukunft der Werbung sowie Storytelling, Headhunter Sasha Martens skizzierte den Markt für Top-Kreative und das Gespräch mit Stephan Moritz handelte von der Rolle, die Musik in der Werbung spielt. Das vierte Interview führte Mirko mit IAF-Chef Phil Thomas, darin geht es um die erhöhten Sicherheitvorkehrungen beim nächsten Cannes-Festival 2016.


Verstärkung im Team Digital!

Verstärkung im Team Digital!

Wir freuen uns über einen Neuzugang: Seit Anfang des Monats verstärkt Pinar Kilic als Senior Account Manager Digital im LAB das Team um Content Director Romina Gerhards! Zuvor war Pinar in der Marketing-Agentur karasu in Düsseldorf tätig und dort unter anderem für die Kunden Henkel und Schwarzkopf Beauty Care verantwortlich.

Wir sagen: Herzlich Willkommen!


Unser Kunde SWISS gewinnt den „Innovator Award

Unser Kunde SWISS gewinnt den „Innovator Award"

Wir gratulieren unserem Kunden SWISS. Die Airline ist jetzt innerhalb der Lufthansa Group für besonders innovative Kommunikation mit dem „Innovator Award“ ausgezeichnet worden. Genauer: Mit dem "Special Prize of the Jury“. Der Grund: Das Projekt "The Art of Attentiveness“ erzielte europaweit eine Reichweite von einer Milliarde und gab der Marke neue Impulse – gemessen mittels europäischem Brand-Tracking.

Das Neuartige: SWISS wandte sich ab von herkömmlicher Marken- und Produkt-Kommunikation und startete Storydoing zu einem aktuellen Gesellschaftsthema. Das Zeichen: Phantastisch illuminierte Monumentalbauten in Europas Metropolen. Der Appell: Wir sollten uns alle wieder mehr gegenseitige Achtsamkeit schenken. achtung! hatte das Konzept entwickelt und eigens mit dem für SWISS maßgeschneiderten europäischen Agenturennetz realisiert.

Hier findet sich das Case-Video.

Und hier der Film zum Finale von "The Art of Attentiveness“.


Achtung! Public Affairs

Achtung! Public Affairs

Bei Public Affairs und politischer Kommunikation denkt man nicht unbedingt als erstes an achtung! - zu Unrecht? Allein 2015 sind Kampagnen und Projekte von achtung! in diesen Kategorien gleich neun mal nominiert gewesen. Das Ergebnis: fünf Awards in den Rubriken "Public Affairs“ und "Politische Kommunikation". Preise gab es beim BoB, beim PR REPORT AWARD, beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation und beim Digital Communication Award. Nun freuen wir uns auf die Gala des europäischen PR-Preises in Stockholm. Beim European Excellence Award ist achtung! erneut in der Kategorie "Public Affairs" nominiert.


achtung! erweitert sein Leistungsportfolio: Neue Angebote für Kunden

achtung! erweitert sein Leistungsportfolio: Neue Angebote für Kunden

Frühzeitig zum Start ins neue Jahr öffnet das LAB seinen neuen Werkzeugkasten. Die Experten des achtung!-Betriebskerns haben eine große Bandbreite an neuen Hilfestellungen entwickelt, die ab sofort angeboten werden. Im Fokus stehen praktische Workshops ("Speed Datings"), Basisanalysen ("Quick Checks") sowie konkrete Beratungsleistungen in Form von Anwendungen ("Smart Solution Tools"). Interessenten können sich unter achtung.de/leistungen ein genaues Bild machen und unter leistungen@achtung.de weitere Informationen einholen.


Marken, macht!

Marken, macht!

Ein großer Trend und Teil der Zukunft: Als Marke überhaupt erst mal etwas wirklich zu tun, etwas zu schaffen, was Interesse und Neugier weckt und Thema wird. In einem Beitrag für die W&V beschreibt Mirko Kaminski die Kraft des Storydoings. Gemeint ist, das Marke etwas tut – im besten Falle etwas Nützliches, um Kommunikation und Resonanz auszulösen.

Entscheidend ist, von einem wirklich kraftvollen Insight im Menschen oder in der Gesellschaft auszugehen, eine wirklich starke, kreative Idee darauf fußen zu lassen und sie sich in einem Derivat, in einer Manifestation, in echtem Tun und Handeln niederschlagen zu lassen. Wenn es gut gemacht ist, löst dies weit mehr aus als ein TV-Spot, eine Anzeige oder eine Pressemitteilung jemals könnten. Der Marke gelingt dann nicht weniger, als sich über echtes Tun zu legitimieren, Teil des Lebens der Menschen zu sein oder zu werden. Etwas Mächtigeres kann eine Marke kaum schaffen.

Hier gehts zum ganzen Beitrag: "Nicht reden, liebe Marketer. Machen!"


PR-BILD AWARD 2015 FÜR SWISS UND ACHTUNG!

PR-BILD AWARD 2015 FÜR SWISS UND ACHTUNG!

achtung! und SWISS sind jetzt mit dem PR-BILD AWARD 2015 ausgezeichnet worden. In der Kategorie „Event und Messe“. Darüber freuen sich die Airline SWISS und wir sehr. Prämiert wurde unser Motiv „Attentive Eyes – Barcelona“. Es entstand im Rahmen der Kampagne für mehr gegenseitige Achtsamkeit. Im Auftrag von SWISS illuminierten wir monumentale Gebäude der europäischen Geschichte in verschiedenen Metropolen Europas auf einzigartige Weise. Die projizierten Augen der Flugbegleiter verstehen sich dabei als Symbol für gegenseitige Achtsamkeit. Auch für die Achtsamkeit, die SWISS den eigenen Fluggästen entgegenbringt.

Gerade erst hat das Projekt in der Schweiz seinen Höhepunkt gefunden – auf einer Höhe von 3.000 Metern. Das Video zum Finale finden Sie hier.


BRITTA HEER ÜBER LEADERSHIP 4.0

BRITTA HEER ÜBER LEADERSHIP 4.0

Unsere Britta – Chief Digital Officer bei achtung! – beschreibt in LEAD DIGITAL, warum in Unternehmen heute eine neue Führungskultur erforderlich ist. Was unter anderem neu ist? Ein Trainee muss auch mal Chef sein dürfen, eine Firma sollte sich als Community verstehen und Unternehmen sind – anders als früher – jetzt von Mitarbeitern abhängig.

Warum man Mitarbeiter außerdem zu Fehlern ermuntern sollte, ist hier im Artikel zu lesen.


EUROPEAN EXCELLENCE AWARDS: 4X NOMINIERT

EUROPEAN EXCELLENCE AWARDS: 4X NOMINIERT

Mit den European Excellence Awards werden herausragende Leistungen im Bereich PR und Kommunikation ausgezeichnet. Es ist sozusagen der Europäische PR-Preis und entsprechend begehrt. In insgesamt 60 Kategorien wie Fashion, Sports, Food oder Internal Communication werden die besten europäischen Projekte und Kampagnen prämiert. Und achtung! ist gleich 4x nominiert:

Health: "The Sick Search Study" für Central Krankenversicherung
Travel and Tourism: "Attentive Eyes" für Swiss International Airline
Multi-Market Communication: "Attentive Eyes“ für Swiss International Airline
Public Affairs: "Save Fehmarn!" für Bewahrt Fehmarn!

Die Verleihung findet am 10.12. in Stockholm statt. Unsere Daumen sind gedrückt!

Für mehr Infos: http://eu.excellence-awards.com


EFFIE – DIE URKUNDE

EFFIE – DIE URKUNDE

Ein bisschen wie bei den Bundesjugendspielen. ;-)
Nur nicht vom Bundespräsidenten unterzeichnet.
Gerade eingetroffen: Unsere Effie-Urkunde.
Wir waren in der Kategorie „Doing Good“ nominiert.
Und sind sehr stolz darauf.


ACHTSAMKEITS-GIPFEL DER SWISS

ACHTSAMKEITS-GIPFEL DER SWISS

Das Finale des Kunstprojekts „The Art of Attentiveness / #attentivenow" fand in den Schweizer Alpen statt – der Heimat von SWISS und dem renommierten Lichtkünstler Gerry Hofstetter. Der Schweizer Lichtkünstler illuminierte überdimensionale Ballons in 3.000 Meter Höhe und appellierte mit diesen ausdrucksstarken Bildern ein letztes Mal zu gegenseitiger Achtsamkeit.

Ein kleiner Rückblick: In den vergangenen zwölf Monaten hat Hofstetter im Auftrag von SWISS unzählige Augenpaare auf monumentale Gebäude europäischer Metropolen projiziert, u.a. auf das Royal Observatory in London, die Wiener Staatsoper und das Museum Leonardo da Vinci in Mailand.

Das Projekt ist bereits mehrfach nominiert, z.B. für den Internationalen Deutschen PR Preis: "Internationale Kommunikation“ und "Inszenierung & Live-Kommunikation“ sowie für den European Excellence Award in "Travel und Tourism" und "Multi-Market-Communication“. 


BEITRITT: ACHTUNG! ALS ERSTE AGENTUR GLEICHZEITIG IN GWA UND GPRA

BEITRITT: ACHTUNG! ALS ERSTE AGENTUR GLEICHZEITIG IN GWA UND GPRA

Wir sind jetzt dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA beigetreten. Damit ist achtung! die erste Agentur, die gleichzeitig in der GPRA und im GWA Mitglied ist. Mirko Kaminski, Gründer, Inhaber und CEO von achtung!: "Wir verstehen das auch als deutliches Signal gegenüber dem Markt. Hier hat sich eine Agentur, die auf ihre PR-Herkunft und -DNA sehr stolz ist, weil diese gerade jetzt eine große Stärke darstellen, zu mehr entwickelt.“ Er ergänzt: „Gleichzeitig fühlen wir uns in der GPRA gerade jetzt sehr wohl, gut aufgehoben und von der GPRA-Spitze bestens vertreten.“ GWA Präsident Wolf Ingomar Faecks: „Für uns ist weniger relevant, welche Herkunftsdisziplin eine Mitgliedsagentur hat. Entscheidend ist, dass sie erstklassig zur Markenführung beiträgt. achtung! gehört zu den führenden Agenturen Deutschlands.“


BEST OF GLOBAL DIGITAL MARKETING

BEST OF GLOBAL DIGITAL MARKETING

Da sind wir baff! Unser Projekt "Angry Germans" / "Deutschlands großer Streitatlas" wird jetzt im Buch "THE STORYBOOK 2 – THE BEST OF GLOBAL DIGITAL MARKETING" besprochen und gelobt. In einer Reihe mit Kampagnen von McDonald’s, Gillette und Unilever. Das macht uns mächtig stolz. Zur Erinnerung: Die Kampagne für ADVOCARD war der 2014 in Deutschland am häufigsten in der PR-Kategorie ausgezeichnete Case überhaupt.


ACHTUNG! 4 X AUF DER SHORTLIST

ACHTUNG! 4 X AUF DER SHORTLIST

Grund zur Freude in der Agentur: Wir sind gleich mit drei Projekten für den Internationalen Deutschen PR Preis der DPRG nominiert. Auf der Shortlist stehen „Deutschlands ehrlichste Facebook-Seite“ für BSH Hausgeräte, #attentiveeyes für Swiss International Air Lines sowie „Bewahrt Fehmarn!“.

Die Verleihung ist am 22.01.2016 - bis dahin freuen wir uns schon mal und drücken die Daumen.

Hier geht’s zur kompletten Shortlist: http://www.der-deutsche-pr-preis.de/finalisten.html


achtung! Verstärkung in der Strategie-Unit!

achtung! Verstärkung in der Strategie-Unit!

Wir freuen uns sehr, einen weiteren Neuzugang verkünden zu dürfen: Seit Anfang Oktober 2015 verstärkt Nico Gaycken als Head of Digital Strategy die Strategie-Unit unter Max Ströbel. Zuletzt war Nico bei Mutabor Design als Director Digital Conception tätig. In seiner langjährigen Berufslaufbahn betreute er u.a. die Kunden BMW, Coca-Cola Deutschland, Walt Disney/Pixar, Louis Vuitton Moët Hennessy und adidas.  

achtung! sagt: Herzlich Willkommen!


achtung! on tour: Besuch bei Axel Springer

achtung! on tour: Besuch bei Axel Springer

Für einige achtung!s ging es Anfang der Woche auf nach Berlin, zu Axel Springer und zur BILD. Neben einer exklusiven Führung durch die Redaktion, bei der die Abläufe und Auswahl der täglichen Meldungen erklärt wurden, konnten sie auch einem Ressortmeeting beiwohnen. Höhepunkt des Besuchs war die Teilnahme an der täglichen Redaktionskonferenz, bei der die nächste BILD-Titelseite bestimmt und die Themenauswahl besprochen wurde. Spannend!


It’s the Dorsch, stupid!

It’s the Dorsch, stupid!

„Der Köder muss dem Fisch schmecken“ ist out. „Marketing vom Dorsch her denken“ ist in. Zumindest, wenn man den mit bunten Anglermetaphern von Mirko folgt. Für W&V hat er das Marketing von heute genauer betrachtet und erklärt, warum man Kommunikation und Marketing mit Insights, Storydoing und Unterhaltung immer vom Menschen her denken sollte.

Hier geht es zum ganzen Artikel: „Marketing vom Dorsch her denken“


STORYSEARCHING KOMMT VOR DEM TELLING

STORYSEARCHING KOMMT VOR DEM TELLING

Welche echten Geschichten Menschen faszinieren und wie man sie „da draußen“ findet, das hat Mirko Kaminski in der HORIZONT beschrieben. Unternehmen und Agenturen sollten nicht so viel Energie auf das Erfinden von Geschichten verschwenden. Sie sollten die Energie lieber dafür nutzen, echte Geschichten zu finden, sie zu veredeln und dann zu publizieren.
Hier geht es zum Artikel.


INSPIRIERENDES FÜR DIE TOM TAILOR GROUP

INSPIRIERENDES FÜR DIE TOM TAILOR GROUP

Wir freuen uns riesig über unseren neuen Kunden TOM TAILOR GROUP!
Ab sofort übernehmen wir für die Marken TOM TAILOR und BONITA die Beratung im Bereich Social Media, die Planung und Produktion von inspirierendem Content sowie das Community-Management. Dabei setzen wir – unter anderem mittels innovativer Bewegtbild-Collagen – auf einen sich abhebenden Auftritt und anregende Inhalte. „achtung! hat uns mit ihren Ideen zu Optik, Bildwelten, Themen und insgesamt mit einem innovativen Konzept überzeugt. Marken wie unsere müssen heute mehr denn je inspirieren. Wir freuen uns, achtung! an Bord zu haben“, so Harriet Weiler, Head of Marketing der TOM TAILOR GROUP. Hier geht es zu den Facebook-Auftritten von
TOM TAILOR und BONITA.


STRUMPFHOSEN, BETTWÄSCHE UND DAS INTERNET DER DINGE

STRUMPFHOSEN, BETTWÄSCHE UND DAS INTERNET DER DINGE

Exklusiv für LEAD Digital hat unsere Britta, Geschäftsführerin Digital & Innovation, skizziert, wie das „Internet of Things“ das Marketing verändern wird. Und Sie sagt voraus, dass es die Agenturlandschaft auf „links“ drehen wird. Dabei kommt sie auch auf Laufmaschen und Seidenbettwäsche…
Hier geht es zum Artikel.


DIGITAL COMMUNICATION AWARD FÜR ACHTUNG!

DIGITAL COMMUNICATION AWARD FÜR ACHTUNG!

Einreichungen aus ganz Europa, eine strenge Jury, Shortlists mit "harter Tür" und dann tatsächlich ein Digital Communication Award für achtung! Und dann auch noch in der "Edel-Disziplin" Public Affairs! Wow! Wir sind sehr stolz, Nora und Sofia. Klasse gemacht!


AUF DER EFFIE-SHORTLIST

AUF DER EFFIE-SHORTLIST

Da ist unser Planning-Team für seine Verhältnisse ja mal regelrecht aus dem Häuschen! achtung! ist erstmals auf der Effie-Shortlist. Mit dem Projekt „Bewahrt Fehmarn!“. Während es bei vielen anderen Awards in erster Linie um Kreativität geht, werden von der namhaft besetzten Effie-Jury ROI und Effizienz bewertet. Und deshalb steht dieser Preis bei Auftraggebern zuweilen deutlich höher im Kurs als so manch anderer Award. Wir freuen uns jedenfalls deutlich mehr als es unser Strategie-Team erahnen lässt. ;-)


PR KLAPPE: TOOOR!!!

PR KLAPPE: TOOOR!!!

Wir freuen uns riesig über eine gewonnene PR KLAPPE für "McCain Fries Final". Für unseren Kunden McCain kommentierten wir das Finale der Fußball-WM in Echtzeit – und zwar mit Pommes, Kroketten, Ketchup und Mayo. Die kreierten Videos und Bilder teilten wir in Sekundenschnelle auf Facebook. Und dort verbreiteten sie sich rasend schnell. Die beeindruckende Reichweite: 20 Mio. Die Interaktionsrate: tolle 20%.
Hier geht es zum Casefilm.

Auch nominiert: „Attentive Eyes“ – unsere Kampagne für die Airline SWISS. Auch wenn es hier bei der Nominierung blieb, sind wir dennoch mächtig stolz! Den Casefilm findet ihr hier.


BURNING WOMAN

„Unsere“ Freya ist dieses Jahr beim Burning Man Festival gewesen. Mitten in der Wüste von Nevada: Zeltcamp, Kunst, Musik, Anarchie… Freya ist noch immer total inspiriert. Hier erzählt sie, was sie erlebt und was sie besonders berührt hat.


"KAMERAS HOCH, ES KOMMT EINE STATISTIK!"

Fabian Schieren (24) ist seit Mai Auszubildender bei achtung! in München. Das Münchner Team bereitete ihm jetzt eine persönliche Premiere. Fabian besuchte zum ersten Mal die Dmexco. Für LEAD Digital notierte er, was ihn dort verblüffte.


BERLIN MIT EBAY NOCH BUNTER

BERLIN MIT EBAY NOCH BUNTER

eBay feiert seinen 20. Geburtstag und das ohnehin bunte Berlin wird dadurch sogar noch ein bisschen bunter. Im Auftrag von eBay haben wir zahlreiche große Hauptstadtgebäude auf ungewöhnliche Weise erstrahlen lassen. Von einem Schiff auf der Spree aus projizierte der international bekannte Lichtkünstler Gerry Hofstetter fantasievolle Motive auf die Großfassaden. Auf Begleitschiffen fotografierten Blogger und Journalisten die besonderen Motive, Kamerateams filmten sie. Ein Geschenk an die Berliner. Vom Geburtstagskind eBay.

Der Schweizer Lichtkünstler ist international zum Beispiel durch die Illumination von Eisbergen in der Arktis und Projektionen auf die Pyramiden von Gizeh bekannt geworden.

Wir gratulieren eBay. Und bedanken uns. Für nun schon fast zehn gemeinsame Jahre. Und für all das Vertrauen.


1 MONAT. 5 NOMINIERUNGEN.

1 MONAT. 5 NOMINIERUNGEN.

Wir freuen uns riesig, wenn unsere Ideen und Arbeit Anerkennung finden. Deshalb freuen wir uns auch ganz besonders über fünf Award-Nominierungen innerhalb eines Monats.
 
Allein vier Nominierungen bei den Digital Communication Awards 2015:    
"McCain – Fries Final", Kategorie "Online Event und Live Communication"
"McCain – Fries Final“, Kategorie "Viral Communication"
"BSH – Germany`s Honest Facebook Page“, Kategorie „Recruiting"
"Save Fehmarn!“, Kategorie "Public Affairs"

Und dann noch die Nominierung für den  Swiss Award für Corporate Communications: "SWISS – Attentive Eyes"


ES GEHT UM MENSCHLICHKEIT

ES GEHT UM MENSCHLICHKEIT

Wir bei achtung! unterstützen die breite Initiative „Jeder hat ein Recht auf Menschenrecht“. Weil uns das Thema am Herzen liegt.
Auch wir sammeln in der Agentur Kleidung, Schuhe, Spielsachen, Hefte, Stifte für Flüchtlinge und insbesondere Flüchtlingskinder.
Und Mitarbeiter von uns engagieren sich in Flüchtlingsunterkünften. Diese unmittelbare Hilfe ist das eine. Es geht aber um mehr.
Es geht darum, dass JEDER Mensch die Grundrechte hat, die wir selbst für uns in Anspruch nehmen. Es geht um Menschlichkeit.
Wie man sich der Bewegung anschließen kann? Hier erfahrt ihr es: http://www.recht-auf-menschenrecht.de/


SALAT, MAIS, ERBSEN, MÖHRCHEN... – BONDUELLE ENTSCHEIDET SICH FÜR ACHTUNG!

SALAT, MAIS, ERBSEN, MÖHRCHEN... – BONDUELLE ENTSCHEIDET SICH FÜR ACHTUNG!

Diese News kommt frisch auf den Tisch: Wir freuen uns riesig über BONDUELLE als neuesten Kunden. Der Salat- und Gemüsespezialist hat sich entschieden, dass achtung! künftig in Deutschland als Earned-Media-Farmer Ideen aufkeimen lassen soll. Unsere Kollaborationspartner: Pushh und Pahnke Markenmacherei (Leadagentur).

„Uns gefällt die Frische von achtung! in Kombination mit Innovationsgeist. Danach haben wir gesucht“, so Nadja Ohlendorf, Marketingdirektor BONDUELLE. „BONDUELLE wird auf neue Weise frisch. Wir wollen mit unseren Anstößen dazu beitragen“, sagt Mirko Kaminski, CEO von achtung!.

Im Rahmen des Onboarding-Prozesses haben unsere Kollegen bereits auf Salat- und Gemüsefeldern mitgearbeitet und die Produktion im Werk in Augenschein genommen.


VERSTÄRKUNG FÜR DIE SENIOR-BERATER-EBENE

VERSTÄRKUNG FÜR DIE SENIOR-BERATER-EBENE

Wir freuen uns sehr über unseren Neuzugang Nadine Gabriel, die ab sofort unsere Senior-Berater-Ebene verstärkt. Mit ihrer langjährigen Expertise im strategischen Brand Management wird sie das Team „Lifestyle“ verstärken. Zu ihren vorherigen Stationen zählen heller & partner sowie fischerAppelt in München. Nadine ist bereits für namhafte Marken wie Sky, Wrigley's oder Disney tätig gewesen und engagiert sich nun unter anderem für eBay und brands4friends.

Herzlich Willkommen!


INTERNATIONALE LEAD-AGENTUREN: DAVID STATT GOLIATH

INTERNATIONALE LEAD-AGENTUREN: DAVID STATT GOLIATH

Auf der Suche nach einer neuen Agentur sind es oft die Goliaths, die bei großen, internationalen Etats den Zuschlag als Lead für Earned Media bekommen. Dass aber auch ein David statt einer Netzwerkagentur die richtige Option sein kann, zeigen die Partnerschaften von Lufthansa und Kolle Rebbe sowie SWISS und achtung!, die in der aktuellen „Absatzwirtschaft“ näher beleuchtet werden.

achtung! CEO Mirko Kaminski dazu: „Die Ideen werden von uns entwickelt und dann europaweit unter unserer Leitung durch die Partneragenturen ausgerollt.“ Auf dieser Basis ist auch der vielbeachtete Case „Attentive Eyes“ der SWISS über ganz Europa ausgespielt worden. Hier geht es zum Casefilm.


IMMER NOCH FAMILIENFREUNDLICH!

Der Hamburger Senat hat uns für zwei weitere Jahre das „Familiensiegel“ verliehen. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen. Wir freuen uns und gehen dann mal wieder in unsere Hüpfburg.


„KOMMT NACH CANNES!“

Ende März lobte achtung! beim Agentur-Wettkampf #ThePitch an der Hochschule Hannover ein Ticket für das Cannes Lions Festival aus. Gewonnen hat Katalin Genius. Die Studentin aus dem zweiten Semester Public Relations ist vom gesamten Festival geflasht und sagt: „Unsere Professoren sollten mal nach Cannes fahren!“ Hier seht ihr Katalin im Interview mit unserem CEO Mirko Kaminski.


CANNES TV BY ACHTUNG! UND W&V

CANNES TV BY ACHTUNG! UND W&V

Er kommt kaum dazu, mal den obligatorischen Rosé zu trinken: Unser CEO Mirko Kaminski ist im Stress. Für Werben & Verkaufen interviewt er beim Cannes Festival Leute, die was zu sagen haben. Zum Beispiel: Jonathan Mildenhall, weltweiter Airbnb-CMO, Marianne Dölz, die neue DACH-Chefin von Facebook, Peter Figge, Chef bei Jung von Matt, und GWA-Präsident Wolf Ingomar Faecks (SapientNitro). Hier geht es zu den Videos.


KLASSENFAHRT INS ZENTRUM DER MEDIENMACHT

KLASSENFAHRT INS ZENTRUM DER MEDIENMACHT

Wir haben unsere Volontäre im Rahmen ihrer Ausbildung in die Redaktion der BILD nach Berlin geschickt. Einen Tag lang konnten sie den Redakteuren auf die Finger schauen, die Blattkritik mitmachen und sich ansehen, wie Deutschlands größte Boulevardzeitung funktioniert.

Das Fazit unserer Volontärin Lisa: „Das war klasse! Man kriegt nicht jeden Tag die Chance in den Redaktionsalltag der BILD reinschnuppern zu können."


ACHTUNG! VERSTÄRKT DIE SENIOR-BERATER-EBENE

ACHTUNG! VERSTÄRKT DIE SENIOR-BERATER-EBENE

Wir freuen uns über zwei neue Kollegen! Ann-Kathrin Hinrichsen und Markus Bell verstärken ab jetzt unsere Senior-Berater-Ebene. Ann-Kathrin wird im Team „Beauty Care and Lifestyle“ tätig sein. Zuvor leitete sie bei Nicole Weber communications das Beauty- und Lifestyle-Team. Markus verstärkt das Team „Logistics and Technology“.  Er ist bereits seit 15 Jahren in verschiedenen Agenturen tätig und arbeitete vor seinem Start bei achtung! als Senior-PR-Berater bei Havas PR.

Wir sagen: Herzlich Willkommen!


2X ONLINEKOMMUNIKATIONSPREIS FÜR ACHTUNG!

2X ONLINEKOMMUNIKATIONSPREIS FÜR ACHTUNG!

Wir freuen und riesig mit unseren Teams, die in Berlin gleich zweimal den Deutschen Preis für Onlinekommunikation #DPOK gewonnen haben. Sieger in der Kategorie "Virale Kommunikation": achtung! mit "Fries Final". Hier geht es zum Casefilm. Gewinner in der Kategorie "Digital Public Affairs": achtung! mit "Bewahrt Fehmarn!". Hier kann der Casefilm angesehen werden.


BRITTA HEER AN BORD: "EIN UNGESCHLIFFENER DIAMANT"

Britta Heer, bislang Head of Digital bei Edelman Deutschland, ist jetzt bei uns an Bord gegangen. Britta ist Chief Digital Officer beziehungsweise Geschäftsführerin Digital & Innovation. Gemeinsam mit Mirko Kaminski (CEO), Thorsten Beckmann (CFO/COO) und Max Ströbel (CSO) steht sie an der Spitze der Agentur. Im Videointerview berichtet sie über ihre ersten Eindrücke und sagt, warum sie achtung! für „einen ungeschliffenen Diamanten“ hält.


MIRKO KAMINSKI IN PR-JURY DES NEW YORK FESTIVALS

MIRKO KAMINSKI IN PR-JURY DES NEW YORK FESTIVALS

Mirko Kaminski ist in die PUBLIC AND MEDIA RELATIONS Jury der NEW YORK FESTIVALS INTERNATIONAL ADVERTISING AWARDS berufen worden. Bereits im vergangenen Jahr war unser CEO in dieser Jury tätig. Neben dem erfahrenen Juror aus Deutschland (Cannes Festival, Eurobest, PR Report Awards, Neptun Award, …) sind PR-Profis aus vielen Agenturen unter anderem aus Kanada, Japan, Australien, USA und Griechenland in der PR-Jury des New York Festivals vertreten. In anderen Kategorien richten Deutsche wie Alexander Schill (Serviceplan) und Armin Jochum (thjnk) über die Arbeiten aus aller Welt. Die begehrten Awards werden am 21. Mai im Rahmen einer Gala in New York verliehen.


DEUTSCHER DIGITAL AWARD FÜR ACHTUNG!

DEUTSCHER DIGITAL AWARD FÜR ACHTUNG!

achtung! gewinnt beim Deutschen Digital Award. Klasse! Bronze gab es für „Deutschlands Lieblingsstücke“ (eBay). Was haben wir gemacht? Online-Shops sind ja eher etwas für Jäger: Suchen. Finden. Kaufen. Zack! Frauen möchten online aber lieber „bummeln“. ebay.de kreiert daher ein echtes Novum: die Möglichkeit, aus verschiedenen Produkten – ähnlich wie eine Collage – Themenkollektionen unter einem Motto oder Titel zusammenzustellen und diese dann in der eigenen Community zu promoten.  Andere Nutzer können einzelnen Kollektionen folgen und sich so vom Angebot bei eBay inspirieren lassen. Erwartet werden zu Beginn ein paar Tausend Bilder-Pinnwände mit Lieblingsstücken. Zum Start aber sind es bereits 200.000! Und jeden Monat kommen 60.000 neue hinzu. 


IN VIELEN DISZIPLINEN ZU HAUSE

IN VIELEN DISZIPLINEN ZU HAUSE

Top 10 der PR-Agenturen, Top 25 der inhabergeführten Werbeagenturen, Platz 1 im PR-Kreativranking. Und nun haben wir schon wieder einen Grund, uns zu freuen: achtung! ist in den bundesweiten Top 35 der Digitalagenturen platziert! Bei diesem Ranking handelt es sich um das Branchenbarometer der deutschen Internet-Agenturlandschaft. Es wird jedes Jahr vom Bundesverband Digitale Wirtschaft und den Partnern HighText iBusiness, Horizont und Werben & Verkaufen erhoben. Wir spielen also in mehreren Disziplinen und Kategorien eine Rolle, am wichtigsten aber ist uns die der Ideen.


3 x BOB

3 x BOB

Das Prinzip von unserem Robert: Warum nur einen, wenn ich drei tragen kann? Von der Gala des BoB Awards hat Robert uns aus Bonn gleich drei Trophäen mitgebracht: zwei BoB Awards für das Projekt „Realtime Congratulation Stunt“ (Salesforce) und einen für „Deutschlands großer Streitatlas“ (ADVOCARD). Der BoB steht für Best of “Business-to-Business” Communication und ist die einzige Plattform für interdisziplinäre B2B Kommunikation aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.


ACHTUNG! BRENNT FÜR OUTDOORCHEF

ACHTUNG! BRENNT FÜR OUTDOORCHEF

Wir freuen uns über unseren neuen Kunden OUTDOORCHEF. Die Schweizer Marke muss in Deutschland noch bekannter werden. Für den Experten für Gas-, Kohle- und Elektrogrillgeräte entwickeln und realisieren wir Ideen, die das schaffen. Über alle Kommunikationsdisziplinen hinweg. André Franz von OUTDOORCHEF: „achtung! brennt für gute Ideen. Das Team hat uns mit enorm viel Begeisterung und Verständnis für unsere Marke und unsere ‚Barbecue Culture' überzeugt. Wir wollen auf Unkonventionelles setzen. achtung! passt da wie kaum eine andere Agentur.“ Mirko Kaminski, CEO von achtung!: „Wir sehen es als unsere Aufgabe, Weber & Co. jetzt ein bisschen einzuheizen. Solche Aufgaben lieben wir.“


Wow! Agentur des Jahres!

Wow! Agentur des Jahres!

Wir freuen uns alle riesig! achtung! ist von der hochkarätigen Jury der PR REPORT AWARDS zur AGENTUR DES JAHRES gekürt worden. Bei den PR REPORT AWARDS handelt es sich sozusagen um die "Oscars der deutschen PR-Branche“. Zusätzlich sind auch noch drei Awards in verschiedenen Kategorien wie „Digital Public Affairs“ hängen geblieben. Kurz zuvor durften wir uns schon darüber freuen, auf Platz 1 des neuen deutschen PR-Kreativrankings zu landen – als die 2014 am häufigsten in der Kategorie PR prämierte Agentur. Und im Ranking des Magazins „brand eins“ rangieren wir zudem unter den Top 3. Fühlt sich gut an.


Britta Heer, Digital-Chefin des Beratungsgeschäfts von Edelman Deutschland, wechselt in die Geschäftsführung von achtung!

Britta Heer, Digital-Chefin des Beratungsgeschäfts von Edelman Deutschland, wechselt in die Geschäftsführung von achtung!

Wir sind unendlich stolz, dass sie sich für uns entschieden hat:

Britta Heer, bislang verantwortlich für das digitale Beratungsgeschäft bei der internationalen Agentur Edelman in Deutschland, wird zum 1. Mai Geschäftsführerin von achtung!. Die 47-Jährige verstärkt mit ihrer langjährigen digitalen Expertise die Führungsspitze um Mirko Kaminski (CEO), Thorsten Beckmann (CFO/COO) und den Chef-Strategen Max Ströbel (CSO).

Mirko dazu: „Britta ist klar, gerade und legt eine hohe Geschwindigkeit an den Tag. Sie hat bewiesen, dass sie ein hohes Innovations- und Wachstumstempo hat und es dabei versteht, Kunden und Mitarbeiter mitzunehmen. Ich bin stolz, dass sie sich für achtung! entschieden hat.“

Britta Heer über ihren Wechsel: „achtung! hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehrfach und äußerst erfolgreich immer wieder neu erfunden. Basis dieses Erfolgs waren und sind ein ausgeprägter Innovationswille, Pioniergeist und Originalität. Die besten Voraussetzungen, um auch im nächsten Jahrzehnt der post-digitalen Ära im Kommunikationsmarkt ganz vorne mitzuspielen. Es reizt mich, genau das mitzugestalten.“

Herzliches Willkommen, liebe Britta!


 Acer installiert achtung!

Acer installiert achtung!

Wir freuen uns riesig! Acer, einer der weltweit größten Anbieter für IT und Consumer Electronics mit Hauptsitz in Taiwan, hat sich nach einem Pitch für uns entschieden. Wir werden Acer ab sofort in den Bereichen Unternehmens-, Marken- und Produktkommunikation für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz unterstützen.

„achtung! hat mit sehr frischen und kreativen Ansätzen überzeugt und zugleich auch umfassende Expertise im Consumer Electronics-Markt bewiesen. Mit dieser Kombination werden wir unsere weitere kommunikative Ausrichtung konsequent stärken“, so Alexandra Böckelmann, Head of Marketing & PR DACH.  
 
Neben der Unternehmens-, Marken- und Produktkommunikation werden wir auch die digitale Strategie weiterentwickeln, zunächst auf den Kanälen Facebook und Twitter.

„Wir freuen uns auf den Weg, den Acer eingeschlagen hat, und werden gemeinsam in dem Markt für hohe Taktraten und einige unkonventionelle Impulse sorgen“, ist sich Tim-Oliver Struck, zuständiger Account Director bei achtung!, sicher.


Bewahrt Fehmarn! – ideenreichste Bewegung der Inselgeschichte

Mirko Kaminski, CEO und Gründer von achtung!, hat auf seiner Heimatinsel die Bewegung „Bewahrt Fehmarn!“ mitinitiiert. Und achtung! hat diese Initiative zum Schutz der Insel unterstützt. Stein des Anstoßes: Der Plan eines Investors, auf Fehmarn ein 15 Hektar großes Industrieareal zu errichten.

Eine Initialzündung genügte und auf Fehmarn starteten vielerlei Gruppen kreative Aktionen. Schließlich gelang ein Bürgerbegehren. Es folgte der Bürgerentscheid. 64,5 Prozent der fehmarnschen Wähler haben jetzt gegen das Industrieareal gestimmt. Es ist vom Tisch!
Ein weiterer Erfolg: Mit kreativen Ideen konnten die Fehmaraner zu einer für die Insel ungewöhnlich hohen Wahlbeteiligung von 60% mobilisiert werden. Darauf sind wir besonders stolz! 


Willkommen zu Hause: Airbnb entscheidet sich für achtung!

Willkommen zu Hause: Airbnb entscheidet sich für achtung!

Seit letzter Woche haben wir einen neuen Kunden, den wahrscheinlich jeder schon mal selbst genutzt hat bei dem einen oder anderen Städte-Trip: Airbnb. Wir konnten uns im Pitch gegen andere Agenturen durchsetzen, weil wir laut Julian Trautwein die Marke am besten verstanden haben und die kreativste Idee im Gepäck hatten. In unserer Arbeit unterstützen wir ab sofort in der PR-Arbeit als Ansprechpartner für Redakteure und Multiplikatoren sowie als kreativer Ideengeber und –umsetzer.
 
Willkommen zu Hause!


23!

23!

Verschwörungstheoretiker hätten angesichts der Zahl ihre Freude. Wir haben sie auch ohne etwaige Theorien, denn wir freuen uns einfach nur über 23 Plätze auf der Shortlist der PR REPORT AWARDS plus einem Platz als Agentur des Jahres!

Das bedeutet: Wir sind die Agentur mit den meisten Nominierungen in der Geschichte des AWARDS. Hammmmmmmer!

Wir freuen uns mit unseren Kunden:

4x mit ADVOCARD für den Streitlotsen
1x mit dem BHT für Macher gesucht EXTREME
2x mit Bewahrt Fehmarn für die Initiative
1x mit Bewahrt Fehmarn für dem Fehmarn Monitor
4x mit eBay für Deutschlands Lieblingsstücke
2x mit eBay für das Gadget-O-Meter
3x mit McCain für Fries Final
1x mit mobile.de für 5 Cars
5x mit Salesforce für Realtime Congratulation

Großes Kino!


10 Jahre bei achtung!

„Ich bin jetzt zehn Jahre hier und habe das Gefühl, in drei bis vier Agenturen gearbeitet zu haben. Weil sich achtung! immer wieder neu erfindet.“ – Unsere Jubilarin Claudia, die heute ihr Zehnjähriges bei uns feiert! Sie ist tolle Beraterin und Kollegin, Mutter, Teilzeitlerin und vor allem: sie hat in den letzten zehn Jahren unheimlich viel für achtung! getan. Zum Dank fliegt sie. Mit Family in den Süden!

Wir danken ihr von ganzem Herzen und freuen uns auf weitere ganz viele Jahre mit ihr!


Awards für achtung!

Awards für achtung!

achtung! gewinnt als erste Agentur gleich 4x den Deutschen PR-Preis: mehr lesen +++
achtung! bei der brand eins unter den TOP 3 in der Kategorie „PR": mehr lesen +++
Ein Zeichen für mehr Achtsamkeit – achtung! inszeniert #attentivenow für SWISS: mehr lesen +++


 achtung! beruft Max Ströbel zum CSO

achtung! beruft Max Ströbel zum CSO

Es ist toll, ihn bei uns zu haben:

Max Ströbel (42) ist bei uns nun Chief Strategy Officer. Damit steht der Agentur nun die Dreierspitze Max Ströbel (CSO) Thorsten Beckmann (COO und CFO) sowie Mirko Kaminski (CEO) vor. Max ist seit gut zwei Jahren als Brand Engagement Director bei uns tätig. Unter seiner Leitung gewannen wir namhafte Kunden wie u. a. SWISS und SALESFORCE sowie zahlreiche prämierte Kommunikationsprojekte und -kampagnen konzipiert.

Mirko: „Heute sind für überdurchschnittliche Kommunikations- und Marketingerfolge zwei Fähigkeiten mehr denn je entscheidend: Strategie und Kreativität. Wir sind froh, einen so versierten Strategen wie Max bei uns zu haben. Er wird den Bereich Planning jetzt weiter ausbauen. Und auch in Sachen Kreativität werden wir uns in Kürze weiter verstärken.“ Und Max sagt: "Meine Wurzeln liegen in der Werbung. Doch im digitalen Zeitalter gehört die Zukunft jenen Marken, die die besondere Wirkungskraft von Earned Media zu nutzen verstehen – weil ihre Geschichten die Menschen faszinieren und wirklich bewegen. Für solche Marken, und für mich persönlich, gehört achtung! zu den spannendsten Agenturen Deutschlands.“

Vor achtung! war Ströbel Unit-Leiter bei RAPP Germany und davor Creative Director bei Economia/BBDO. Zu seinen vorherigen Stationen gehörten Scholz & Friends und Leagas Delaney.

 


Die am häufigsten mit Awards prämierte Agentur

Erstmals hat das PR-Journal ein deutsches PR-Kreativ-Ranking veröffentlicht. Auf Platz 1: achtung!. Auf der einen Seite freut uns das riesig und macht uns stolz. Schließlich sind wir die im Earned-Media-Bereich am häufigsten mit Awards ausgezeichnete Agentur. Auf der anderen Seite ist es uns fast ein bisschen peinlich, denn achtung! hat dieses Ranking mit initiiert. Mirko Kaminski, CEO von achtung!: „Kreativität ist DIE Leitwährung jedweder Kommunikation. Wir wollten zusammen mit dem PR-Journal erstmals und gebündelt die kreative Leistung im Bereich Earned Media sichtbar machen. Als wir das Ranking angestoßen haben, war überhaupt noch nicht absehbar, dass wir selbst so weit oben landen könnten.“

Zu den am häufigsten prämierten Cases von achtung! gehören „Deutschlands großer Streitatlas für ADVOCARD, „Vom Polo zum Porsche“ für mobile.de, „Trusted Shops Parteien Razzia“ für Trusted Shops und „Deutschlands Lieblingsstücke“ für eBay. Gleichzeitig hätte sich Mirko Kaminski lieber eine Werbekreativagentur auf dem ersten Platz gewünscht. „Der Schock wäre größer gewesen und hätte die Branche wach gerüttelt“, so Kaminski. Mehr dazu in seinem Video.


ADVOCARD launcht Online-Magazin „Streitlotse“

PR Report Award, Silberner ADC-Nagel, Deutscher Preis für Onlinekommunikation und Digital Communications Award – das ist die beeindruckende Bilanz von „Deutschlands großem Streitatlas“. Ein riesiger Erfolg, auf dem ADVOCARD und achtung! jetzt aufbauen: Es geht weiterhin nicht um Rechtsschutzversicherungen. Denn: Wen interessieren die schon? Es geht um das packendere und universelle Thema: STREIT! Im November 2014 startet das Online-Magazin „Streitlotse“.


Am häufigsten ausgezeichnet: Der Streitatlas

“Deutschlands großer Streitatlas“ ist die 2014 am häufigsten prämierte PR-Kampagne Deutschlands: PR REPORT AWARD, Silberner ADC Nagel, EUROBEST Shortlist, Deutscher Preis für Onlinekommunikation,…  Darauf sind wir sehr, sehr stolz. Statt über Rechtsschutzversicherungen (Wer interessiert sich schon dafür?) zu sprechen, haben wir ein universelles, bewegendes  Menschheitsthema in den Mittelpunkt gerückt: STREIT. Erstmals haben wir deutschlandweit STREIT vermessen. Herausgekommen ist eine einzigartige Karte zum Streitverhalten der Deutschen. Der Streitatlas und ADVOCARD waren so nicht nur wochenlang ein großes Medienthema. Die Vertriebspartner von ADVOCARD konnten plötzlich einen aktivierenden Gesprächsöffner nutzen: „Wissen Sie eigentlich, wie groß Ihr Risiko ist, hier im Ort in einen Streit hineingezogen zu werden?“

Das ist es, was wir versprechen: Ideen, die Menschen bewegen. Ideen, die eine Marke zur Bewegung werden lassen.


achtung! in Brand Eins Wissen auf Platz 2

achtung! in Brand Eins Wissen auf Platz 2

DAS kann sich sehen lassen: achtung! auf Platz 2 unter allen deutschen Agenturen in der Kategorie „Public Relations“ der aktuellen Brand Eins Wissen. Die Macher haben zusammen mit Statista einen sehr gut gemachten Branchenreport veröffentlicht. Dabei wurden auch Kollegen anderer Agenturen und Kunden befragt.

Gratulation an das Team von fischerAppelt auf Platz Eins und Fink und Fuchs auf Platz Drei und natürlich auch allen anderen Platzierten.

Mirko Kaminski meint dazu nur: „Bin echt stolz auf meine Leute.“

Okay, das kann man so stehen lassen.

 


achtung!: Lars Hinrichs nimmt „The Lab“ in Betrieb

Unser LAB arbeitet. Und wie! Jetzt ist es an die Leitung gegangen. Und in Betrieb genommen hat es: Lars Hinrichs, Xing-Gründer, Start-up-Investor und Telekom-Aufsichtsrat. Lars beschäftigt sich intensiv mit Zukunftsideen und Kollaboration. Deshalb finden wir klasse, dass er unser LAB und die Idee dahinter mag. Beim LAB handelt es sich um den kreativen und contentproduzierenden Betriebskern von achtung!. Mehr Infos dazu unter achtung.de/thelab.

Hier arbeiten jetzt alle Gewerke Hand in Hand unseren Branchenberatungsteams zu, die ein Stockwerk darüber tätig sind. Sie sind nicht mehr in Silos wie „Kreation“, „Bewegtbild“ oder „Digitalteam“ gefangen. Im LAB zusammengefasst: Arter, Texter, Redakteure, Videospezialisten, Content Marketer, SEO-Profis, Communitymanager,…Was Kunden davon haben? Bessere Ideen. Aktivierenderen Content. Und am Ende mehr Wirkung. Und im LAB passiert auch noch etwas anderes Besonderes: Ins LAB können Marketing- und Kommunikationsentscheider jetzt zum Wissens- und Inspirations-Download kommen. Mehr dazu gibts hier: http://www.pressebereich20.de/download/achtung/Transfusion-Expose-2014.pdf


ADVOCARD und achtung! setzen auf: STREIT!

PR Report Award, Silberner ADC-Nagel, Deutscher Preis für Onlinekommunikation und Digital Communications Award – das ist die beeindruckende Bilanz von „Deutschlands großem Streitatlas“. Ein riesiger Erfolg, auf dem ADVOCARD und achtung! jetzt aufbauen: Es geht weiterhin nicht mehr um Rechtsschutzversicherungen. Denn: Wen interessieren die schon? Es geht um das packendere und universelle Thema: STREIT! Im November 2014 startet das Online-Magazin „Streitlotse“. Die Contentplattform bietet Verbrauchern täglich Storys, Infos und News rund um Streit und Versöhnung. Statt über Produkte und Tarife zu reden, holt Advocard damit die Menschen ab, die sich für Streit interessieren, weil zum Beispiel gerade einer droht. Sie suchen via Google nach Lösungen und finden: streitlotse.de.


Der Hofnarr ist ein Hofnarr ist ein Hofnarr

Der Hofnarr ist ein Hofnarr ist ein Hofnarr

"Der Hofnarr ist ein Hofnarr ist ein Hofnarr", so urteilt unser Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, der bei uns Management Supervisor Digital Communications ist, über den Saatchi & Saatchi-Chef Kevin Roberts, der kürzlich dem sozialen Netzwerk Facebook nur noch eine Rest-Lebenszeit von drei Jahren prophezeite. Hier ist seine Replik auf Kevin Roberts auf wuv.de: http://www.wuv.de/digital/warum_facebook_noch_lange_nicht_am_ende_ist


Djure Meinen jetzt als Specialist Micro Audiences bei achtung!

Djure Meinen jetzt als Specialist Micro Audiences bei achtung!

Wir freuen uns über eine namhafte Neuverpflichtung: Djure Meinen (43) ist ab jetzt als unser Specialist Micro Audiences tätig. Zu den Micro Audiences gehören vor allem Blogger. Djure war zuvor bereits als freier Mitarbeiter bei uns und hat auch an unserem viel beachteten Blogger-Kodex mitgeschrieben. Der Kodex bildet für achtung! heute die Grundlage für die Zusammenarbeit mit Micro Audiences: http://bit.ly/1rt6CHa

„Djure nimmt sich der Aufgabe an, unsere bereits sehr guten Beziehungen zu Bloggern noch weiter auszubauen. Dafür repräsentiert er achtung! sichtbar auf den wichtigen Konferenzen und BarCamps. Wir freuen uns sehr, dass Djure Meinen mit seiner Expertise unser gerade entstehendes Lab verstärkt", so Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, Management Supervisor Digital & Innovations bei achtung!.


8 x Shortlist für achtung! beim Internationalen Deutschen PR Preis

8 x Shortlist für achtung! beim Internationalen Deutschen PR Preis

Alle achtung! Wir sind mächtig stolz! Wir haben gleich 8 (!) Plätze auf der Shortlist des Internationalen Deutschen PR-Preises bekommen – als einzige Agentur. Wahnsinn! Die Nominierungen verteilen sich auf unsere Kunden eBay mit der Kampagne „Deutschlands Lieblingsstücke“, ADVOCARD mit "Deutschlands großer Streitatlas“, Trusted Shops mit der „Parteien Razzia" sowie mobile.de mit „Vom Polo zum Porsche“.

Mirko Kaminski: „Nach wie vor fokussieren wir nur ein Ziel: noch inspirierender und internationaler zu werden. Bisher haben wir in 2014 insgesamt 8 Awards gewonnen, darunter einen ADC Nagel und drei PR REPORT AWARDS. Zudem wurden wir in Cannes nominiert. Das ist genau unsere Richtung. Ich bin mächtig stolz auf mein Team!"


Neue alte Kollegin: Miriam Ahmad ist zurück.

Guess who’s back?! Miriam Ahmad ist zurück bei achtung! und wird wieder viele spannende Projekte übernehmen. Beiläufig haben wir ihr unser angehendes „Lab“ vorgestellt und siehe da – erste Challenge accepted. Sie kann es noch nicht ganz glauben, aber das „Lab“ wird mit Sicherheit auch so ein außergewöhnliches Umfeld werden, wie es unser berühmtes Bootshaus bereits ist: Raum für viel Kreativität und Inspiration und durchdringende Ideen!


Strategin Susanne Liedtke interviewte YouTuberin Joyce von Joyce Ilg

Unsere Strategin Susanne war vor zwei Tagen auf dem Google Event "Brand:Reimagined 2014". Neben Speakern wie Sönke Wortmann, Adidas Global Sports Marketing Director Jocelyn Robiot traf sie auch Joyce von Joyce Ilg. Die beiden verstanden sich blendend. Und Susanne bat sie auch gleich mal um ein kurzes Interview, um mehr über die Arbeit einer YouTuberin zu erfahren. Joyce spricht über ihren Start in dem großen Bewegtbildnetzwerk und was als Schauspielerin mit Marken erlebt.


Kreativer Betriebskern „The Lab“ vor der Fertigstellung

Die Vorfreude steigt. Wir stehen kurz vor der Fertigstellung von „The Lab“. Dann sollen im kreativen und Content produzierenden „Betriebskern“  sämtliche Kommunikationsgewerke noch enger zusammenarbeiten und sich gegenseitig inspirieren lassen. Die Innenarchitektur ist an der des Hasso Plattner Instituts of Design an der Stanford University in Palo Alto angelehnt. Schon das Design wird inspirieren: Verschiebbare Glaswände schaffen Unabhängigkeit von Projektstandards und -normen und dienen zugleich als Projekttafeln. Großbildschirme zeigen an, welche Themen im Social Web gerade wichtig sind oder sich für die kommenden Tage ankündigen. Wie in den großen Newsrooms der großen Tageszeitungen werden dann an einem „Global Desk“ Echtzeitkommunikation und -marketing in aufgabenbezogenen Projektgruppen flexibel realisiert.


Zwei Digital Communication Awards für achtung!-Kunden Advocard

Zwei Digital Communication Awards für achtung!-Kunden Advocard

Am letzten Freitag haben wir den Digital Communication Award gleich zweimal gewonnen. Mit „Deutschlands Großer Streitatlas“ beziehungsweise „Angry Germans“ (englischer Titel). Unser Kunde: Advocard, Hamburg. Damit sind wir die einzige deutsche Agentur, die die Trophäe beim europäischen Award in Berlin gleich als Double entgegen nehmen durfte. Unmittelbar vor der Award-Show haben Mirko Kaminski (CEO) und Max Ströbel (Brand Engagement Manager) vor international besetzten Jurys live präsentieren müssen. Mit großartigem Ergebnis: Ein Award in der Kategorie „Product Campaign“ und einer in der Kategorie „Companies“. Mit „Trust Alert“ (unser Kunde: Trustet Shops) waren wir zudem in der Kategorie „Public Affairs“ nominiert.

(Photo Credits: Julia Nimke/Helios Media)


Vorstoß: Wir bilden Kommunikationsgeneralisten aus

Vorstoß: Wir bilden Kommunikationsgeneralisten aus

Es geht los! Wir starten ein in der Branche wohl bislang einmaliges Ausbildungsprogramm: ab jetzt bilden wir "Kommunikationsgeneralisten" aus. Da heute Kommunikationsaufgaben komplexer werden und gleichzeitig die Grenzen zwischen Kommunikationsgewerken wie Werbung, PR, Digital, etc. fast vollends verschwunden sind, braucht es „Architekten“ und „Bauleiter“ für den Entwurf und die Realisierung von durchdringenden Kommunikationsvorhaben.

In den 2 ½ Jahren Ausbildung durchlaufen zunächst zwei Auszubildende bei uns alle wesentlichen Teams innerhalb der Beratung und alle Gewerke in unserem sogenannten „Lab“. Sie erwerben Kenntnisse beispielsweise in Analyse, Strategie, Kommunikationsberatung, Social Media, Kreation, Community Management, Bewegtbild, Contentproduktion, SEO... oder wenn man so will: In Earned, Owned und Paid Media.

Das wird eine spannende Zeit - für uns alle!


achtung! unter den Top 125 PR-Agenturen der Welt

achtung! unter den Top 125 PR-Agenturen der Welt

achtung! belegt weltweit in den Top 125 der PR-Agenturen Platz 107. In Deutschland gehören wir bereits zu den Top 3 der Social-Media-Agenturen, zu den Top 15 der PR-Agenturen und zu den Top 25 der inhabergeführten Werbeagenturen. Soweit so gut: Am wichtigsten ist uns aber, dass uns unsere Kunden in der aktuellen Kundenzufriedenheitsbefragung als Note im Mittel eine 1 vorm Komma gegeben haben.  Fein!


achtung! und McCain feiern die Nationalelf

achtung! und McCain feiern die Nationalelf

Wir haben gelitten, wir haben mitgefiebert und uns am Ende in den Armen gelegen! Deutschland ist Weltmeister! Und unsere Kunden freuen sich mit. Horizont.net und wuv.de haben eine Auswahl der besten Facebook-Posts von Medien, Marken und Branchenköpfen vom Finalspiel präsentiert. Unter ihnen unser Kunde McCain, für den wir das Spiel über Echtzeit-Kreation auf seiner Facebook-Seite McCain Deutschland als McCain Fries Final live kommentierten. Mit auf seinem Spielfeld: Pommes & Co.


Wir für Towers Watson

Wir für Towers Watson

Wir freuen uns über unseren neuen Kunden Towers Watson, eine der weltweit führenden Unternehmensberatungen. Kennen Sie nicht? Gut, Towers Watson war bisher vor allem eher Vorständen, Geschäftsführern und Personalchefs ein Begriff. Das werden wir nun in der kommenden Zeit ändern, denn wir sind jetzt im Auftrag von Towers Watson als Earned-Media-Agentur für Deutschland tätig. „achtung! hat uns mit einer sehr fundierten Analyse und vor allem mit einer klaren Strategie zur Schärfung des Profils von Towers Watson in den Medien überzeugt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Leidenschaft für Kommunikation, die achtung! ausstrahlt“, so Reiner Schwinger, Managing Director bei Towers Watson. Damit werden wir künftig die Beratungsbereiche zur betrieblichen Altersversorgung sowie zum HR-Management positionieren.


achtung! erstmals auf Cannes-Shortlist

achtung! erstmals auf Cannes-Shortlist

Das Team ist mächtig stolz: achtung! findet sich bei den Cannes Lions (37.000 Einreichungen in diesem Jahr) erstmals auf einer Shortlist. Gemeinsam mit der Agentur thjnk rangiert achtung! mit dem Projekt „LOOK TWICE“ unter den Nominierten in der Kategorie „Media“. (http://8ng.me/8h).

Mirko Kaminski, achtung! CEO: „Wir haben Anfang des Jahres versprochen, noch inspirierender und internationaler zu werden. Erste Awards wie ein ADC Nagel, drei PR REPORT AWARDS, acht Nominierungen und zwei Awards beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation, diese Shortlist-Platzierung in Cannes und große internationale Etatgewinne wie SWISS und Schwarzkopf Professional zeigen: Es geht in die richtige Richtung. Bin mächtig stolz auf meine Leute!"


3, 2, 1 – ACHTUNG!

3, 2, 1 – ACHTUNG!

3, 2, 1 – die an unseren Kunden eBay erinnernde Reihe ist nun komplett. Bis vor Kurzem fehlte uns noch die „2“. Die haben wir nun bekommen: Nach gleich drei PR REPORT AWARDS und einem ADC Nagel wurde achtung! mit zwei Trophäen beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation in Berlin ausgezeichnet. Und darüber freut sich die gesamte Agentur. Jeweils einen Award erhielten „Deutschlands großer Streitatlas“ (Advocard) in der Kategorie „Product Campaign“ und die „Parteien-Razzia“ (Trusted Shops) in der Kategorie „Digital Public Affairs“.


ACHTUNG! ERHÄLT SILBERNEN NAGEL FÜR ADVOCARDS STREITATLAS

ACHTUNG! ERHÄLT SILBERNEN NAGEL FÜR ADVOCARDS STREITATLAS

achtung! gewinnt beim deutschen ADC Kreativfestival einen der begehrten Nägel. Mit einem Silbernen Nagel hat die Jury das Projekt „Deutschlands Großer Streitatlas“ in der Kategorie „PR / Branded Content“ ausgezeichnet. achtung! hatte das Projekt gemeinsam mit der Agentur thjnk realisiert. Dafür wertete achtung! Millionen von Streitfällen aus und kartographierte so erstmals das Streitverhalten der Deutschen in Form eines interaktiven Atlas. Jeder Deutsche hat damit die Möglichkeit bekommen, sein persönliches Risiko zu ermitteln, in einen Streit verwickelt zu werden.

Das Ergebnis: ein wahrer Buzz. 110 Millionen generierte Kontakte, 3.100.000.000 Online Visits. Justizministerien, Universitäten und das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung forderten die Daten an. Viel wichtiger aber: Der Atlas wurde zum schlagfertigen Verkaufsinstrument für den Vertrieb von Advocard und zur erfolgreichsten Kampagne der Unternehmensgeschichte. Das Projekt wurde bereits mit dem PR REPORT AWARD ausgezeichnet und ist zudem für den Deutschen Preis für Online-Kommunikation nominiert.


ACHTUNG! SPRENGT DIE DISZIPLINGRENZEN

ACHTUNG! SPRENGT DIE DISZIPLINGRENZEN

Die neuen Agenturrankings sind raus. Danach gehört achtung! zu den Top 3 der Social-Media-Agenturen, zu den Top 15 der PR-Agenturen und zu den Top 25 der inhabergeführten Werbeagenturen Deutschlands. Und das, obwohl achtung! gar nicht mehr mit überkommenen Disziplinenetiketten wie „Werbung“, „PR“ oder „Digital“ arbeitet.

Mirko Kaminski, achtung! CEO dazu: "Inmitten der heutigen Info- und News-Inflation dringt zum Einzelnen doch nur noch durch, was für ihn persönlich bedeutsam ist. Da ist es schlicht egal, ob es sich um Paid, Owned oder Earned Media handelt. Wir jedenfalls haben dieses Denken in Disziplinen abgelegt.“

achtung! will als Agentur eher oberhalb dieser Kategorien jene anregenden Ideen schaffen, die bei Menschen etwas auslösen: Anstöße, die etwas in Bewegung setzen.


STORYDOING BRAUCHT BEWEGTBILD

Mirko Kaminski, CEO und Gründer von achtung!, sagt in seinem Juroren-Statement zum PR-Filmfestival „Die Klappe“: „Marken brauchen mehr Storydoing. Und Storydoing braucht Bewegtbild. Die ganz große Zeit von Bewegtbild kommt daher erst noch.“

In seinem Video macht er zugleich subtile Werbung für seine Heimatinsel Fehmarn. Man könnte von halblegalem Productplacement sprechen.


ACHTUNG! FÜHRT EUROPÄISCHES AGENTURNETZWERK FÜR SWISS

ACHTUNG! FÜHRT EUROPÄISCHES AGENTURNETZWERK FÜR SWISS

SWISS – Airline-Ikone der Schweiz und zugleich internationale Qualitäts-Fluggesellschaft – hat achtung! zu ihrer europäischen Earned-Media- bzw. PR-Leadagentur gekürt. Dies ist das Ergebnis eines mehrstufigen Pitchprozesses, der mit einer Reihe von Agenturen – zum Teil internationalen Networkagenturen – startete.

Markus Binkert, Chief Commercial Officer der SWISS: "Wir werden neue Wege gehen und auf für individuelle Märkte und Menschen bedeutsame und bewegende Inhalte setzen. Denn heute dringt immer mehr nur noch das zum Einzelnen durch, was wirklich interessiert oder bestenfalls fasziniert.“

Eigens für SWISS hat achtung! ein europäisches Netz aus unabhängigen Inhaberagenturen geknüpft, übernimmt aber gleichzeitig die Kommunikation in Deutschland und Österreich. „Wir glauben an die Kraft des kundenzentrierten Agenturnetzwerkes und an die Kraft von Ideen mit Relevanz für Menschen. Wir sind sehr stolz darauf, für SWISS tätig werden zu dürfen“, so Mirko Kaminski, achtung! CEO.


Triple: achtung! gewinnt gleich drei PR REPORT AWARDS

Triple: achtung! gewinnt gleich drei PR REPORT AWARDS

Die Agentur achtung! schafft es als erste Agentur überhaupt bei den PR REPORT AWARDS – dem Oscar der deutschen PR-Branche – gleich drei der Trophäen zu gewinnen.

Einen solchen Triple hat es in 11 Jahren PR REPORT AWARD seit Bestehen noch nicht gegeben. Die prominent besetzte Jury prämierte drei Ideen und Kampagnen aus dem Hause achtung!: „Vom Polo zum Porsche“ für mobile.de, „Deutschlands großer Streitatlas“ für Advocard und „Der Parteien-Check“ für Trusted Shops.

Mirko Kaminski, CEO und Gründer der Agentur mit mittlerweile 120 Mitarbeitern in Hamburg und München: „Wir haben uns vorgenommen, unsere Kunden noch mehr als bislang ohnehin mit unorthodoxen Ideen zu überzeugen und zu inspirieren. Diese Awards sind ein Beleg dafür, dass wir offenbar auf dem richtigen Weg sind. Ich bin mächtig stolz auf unsere Teams.“


Ins Management Board berufen: Susanne Liedtke in neuer Doppelfunktion bei achtung!

Ins Management Board berufen: Susanne Liedtke in neuer Doppelfunktion bei achtung!

Hamburg/München, 1. Februar 2014 – Susanne Liedtke (44) – bislang Senior Account Manager bei achtung! – wird in das Management Board der Kommunikationsagentur berufen und künftig eine Doppelfunktion ausüben.

Als Transformation Director unterstützt sie ab sofort die Geschäftsführer Mirko Kaminski und Thorsten Beckmann darin, die Agentur weiter hin zu einer international orientierten, kreativen Agentur für inspirierende Paid-, Owned- und Earned-Media-Ideen und -Konzepte zu transformieren. Zudem wird sie als Senior Strategist den Branchenteams bei achtung! helfen, für Kunden kraftvolle Kommunikationskonzepte zu entwickeln.

Bevor Susanne Liedtke 2013 zu achtung! wechselte, verantwortete sie als Social Media Managerin bei dem Modeanbieter bonprix die Entwicklung und Implementierung der internationalen Social-Media-Strategie des Unternehmens. Davor war sie als Abteilungsleiterin Innovative Marktbearbeitung bei OTTO tätig.