Bei Nestlé Deutschland unter den Top 20

Bei Nestlé Deutschland unter den Top 20

Einen Kreativ- oder Effizienz-Award zu gewinnen, das ist was Feines. Etwas ganz Besonderes ist es aber, vom Kunden ausgezeichnet zu werden. achtung! gehört in den Augen von Nestlé Deutschland zu seinen Top 20 Lieferanten 2017. Die Kriterien: Innovationsfähigkeit, Servicequailität, Nachhaltigkeit, Prozesssicherheit. Das macht uns stolz! Top 20 von insgesamt 11.000 Nestlé-Partnern in Deutschland? Wow.


Unser Kundenwunder Anika

Unser Kundenwunder Anika

„Schon erledigt“ ist ihr zweiter Vorname, sie hat einen inneren Deadline-Assistenten, vollbringt für Kunden Wunder und arbeitet sich beherzt auch in Neues ein – von App-Templates über Messenger-Bots bis zum Newsroom-Relaunch: unsere Anika. Das gehört gewürdigt! Heute gibt es zwei erstklassige Karten für das Musical Aladdin, einen kräftigen Applaus von den Kollegen und eine kleine Wunderlampe. Danke für Einsatz und Herzblut, Anika!


Und App dafür!

Und App dafür!

Roboter, Drohnen, 360-Grad-Kameras: Wir holen uns regelmäßig die neuesten Innovationen und Gadgets ins Haus. Unsere Mission: Neues ausprobieren, verstehen und dann für Kunden einsetzen. Ein weiteres Experiment: Unsere Beratungsteams coden selbst. Hier programmieren Nadine und ihr Team eigene Apps. Learning by doing!


Niklas Pucknat wechselt von DDB zu achtung!

Niklas Pucknat wechselt von DDB zu achtung!

Wir sagen Herzlich Willkommen, Niklas Pucknat! Er kommt von DDB Hamburg zu uns. Bei DDB ist er Teil des Volkswagen-Teams gewesen. Davor verantwortete er bei der Agentur Dokyo die Entwicklung von Social-Media- und Content-Strategien sowie das Community Management für diverse Unilever-Marken. Als Senior Social Media Manager unterstützt Niklas Pucknat bei achtung! jetzt das Team um Social Media Director Katrin Kilianski.


Influencer sind kein One-Night-Stand

Influencer sind kein One-Night-Stand

Im Bereich Consumer schon lange üblich: Marken werben mit YouTube-Stars, Instagram-Lieblingen und Bloggern. In manchen Fällen entwerfen sie gleich eigene Produktlinien. Was aber ist mit B2B? Das hat unser René für etailment.de mal unter die Lupe genommen und gibt einige Beziehungstipps.

Die Details sind hier nachzulesen.